Notarzteinsatz: Ausfälle und Verspätungen auf diesen U-Bahn-Linien

Notarzteinsatz: Ausfälle und Verspätungen auf diesen U-Bahn-Linien
+
Der Entwickler Patrick Wardle hat die App "DoNotDisturb" entwickelt. Sie läuft still im Hintergrund und zeichnet auf, was geschieht. Foto: Michael Kappeler

Schutz vor Fremdnutzung

App warnt vor unerlaubtem Öffnen des MacBooks

Den Laptop immer unter Kontrolle, auch bei räumlicher Abwesenheit - dies ermöglicht die App "DoNotDisturb". Sie registriert, was am Rechner geschieht. Ein unerlaubtes Aufklappen des Bildschirms bewirkt beispielsweise ein Herunterfahren des Rechners. Verfügbar ist die App für Mac-Nutzer.

Berlin (dpa/tmn) - Mac-Nutzer können sich jetzt warnen lassen, wenn in ihrer Abwesenheit der Computer aufgeklappt wird. Dafür hat der Entwickler Patrick Wardle die App "DoNotDisturb" (DND) entwickelt.

Sie erkennt, wenn ein MacBook im Schlafmodus aufgeklappt wird - und löst dann eine voreingestellte Aktion aus. So kann sie etwa den Rechner herunterfahren. DND kann aber auch einfach still im Hintergrund laufen und aufzeichnen, was am Rechner geschieht. Wer die kostenpflichtige Variante nutzt, kann sich außerdem über ein registriertes iPhone oder iPad mit der DND-Companion-App alarmieren lassen. Auch ein Foto der MacBook-Webcam lässt sich dann übertragen.

Die DND-App kann über Patrick Wardles Webseiteheruntergeladen werden. Die Companion-App (nur iOS) gibt es im App Store.

Companion im App Store

Webseite von Patrick Wardle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Final Fantasy 7" jetzt auch für Switch-Spieler
Unter Kennern gilt "Final Fantasy 7" als eines der besten Spiele der erfolgreichen Reihe. Jetzt gibt es das leicht überarbeitete Spiel auch als Portierung für Nintendos …
"Final Fantasy 7" jetzt auch für Switch-Spieler
Facebook speicherte Nutzer-Passwörter intern im Klartext
Facebook muss die nächste Datenpanne einräumen: Hunderte Millionen Passwörter wurden in internen Systemen im Klartext gespeichert. Es gebe keinen Hinweis auf einen …
Facebook speicherte Nutzer-Passwörter intern im Klartext
Aus für Google Plus steht bevor
Einst wollte Google mit seinem Dienst Google Plus dem Online-Netzwerk Facebook Konkurrenz machen. Der Plan scheiterte - nun steht die Plattform vor der Abschaltung. …
Aus für Google Plus steht bevor
Firefox blockiert Ton und Videos standardmäßig
Wer viel im Internet unterwegs ist, sollte das Problem kennen: Öffnet man eine neue Seite, wird automatisch ein Video- oder Audio-Stück wiedergegeben. Mit dem Browser …
Firefox blockiert Ton und Videos standardmäßig

Kommentare