Zahlt man für eine Leistung, die gar nicht erfüllt wird? Mobile Internetsurfer können das mit der App "Breitbandmessung" herausfinden. Screenshot: www.itunes.apple.com Foto:

App zeigt die eigene Surfgeschwindigkeit

Die Bundesnetzagentur hat eine kostenlose App entwickeln lassen, die die eigene Surfgeschwindigkeit misst. Mit ihr können Nutzer überprüfen, ob die Übertragungsrate tatsächlich so schnell ist wie vom Anbieter versprochen.

Berlin (dpa/tmn) - Mobilfunkanbieter versprechen häufig traumhafte Surfgeschwindigkeiten - etwa bis zu 150 Megabit pro Sekunde. Aber wie schnell ist das gebuchte mobile Internet wirklich? Zahlt man eventuell für eine Leistung, die gar nicht erfüllt wird?

Für Android und iOS hat die Bundesnetzagentur deswegen die App Breitbandmessung programmieren lassen. Mit dem kostenlosen Programm lässt sich erheben, wie schnell mit dem Smartphone tatsächlich hoch- und runtergeladen werden kann.

Dazu muss lediglich der Dienstanbieter und - wenn bekannt - die gebuchte Übertragungsgeschwindigkeit eingestellt werden. Das Ergebnis wird übersichtlich dargestellt, getrennt in Upload, Download und Reaktionsgeschwindigkeit. Hat man die gebuchte Geschwindigkeit eingestellt, wird auch angezeigt, inwiefern Realität und Anbieterversprechen voneinander abweichen.

Die Messergebnisse lassen sich speichern und mit späteren Messungen vergleichen. Eine Warnung: Die Messung verbraucht unter Umständen recht viel des gebuchten Datenvolumens.

Breitbandmessung im iTunes-Store

Breitbandmessung im Google Play Store

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Aus Expertensicht ist es ein kleiner Schritt, kein großer Sprung: Intels Core-i-Prozessoren der siebten Generation bieten etwas mehr Leistung und eine verwirrende …
Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Der Nachthimmel ist klar und voller Sterne: ein wunderschönes Fotomotiv. Einfach losknipsen sollten Hobbyfotografen aber nicht. Hier gibt es Tipps zur Kamera und zu den …
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
Gemächliches Tempo, Beziehungsgeschichten und ungewöhnliche Spielkonzepte: Bei den aktuellen Titeln für die Konsolen kommen Abenteuer und Tiefgang vor kurzweiliger …
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen

Kommentare