+
Ein "Apple 1" kurz vor einer Versteigerung im Juni

Für fast 388.000 Dollar

Erster Apple-Computer versteigert

New York - Ein Apple-Computer der ersten Generation hat bei einer Versteigerung das 580-fache seines ursprünglichen Preises erzielt. Derzeit existieren nur noch sechs funktionstüchtige "Apple 1"-Geräte.

Für fast 388.000 Dollar, umgerechnet rund 300.000 Euro, ist in New York ein Apple-Computer der ersten Generation versteigert worden. Das später „Apple 1“ genannte Gerät war zum großen Teil noch aus Holz und von Mitgründer Steve Wozniak 1976 persönlich zusammengeschraubt worden. Der fast 40 Jahre alte gebrauchte Computer erzielte damit das 580-fache seines ursprünglichen Preises. Die Online-Auktion bei Christie's traf die Erwartungen der Experten.

Der jetzt versteigerte Computer trägt die Seriennummer 01-0025 und die Signatur „woz“. Die ersten Apple-Computer wurden ohne Bildschirm, Netzteil, Tastatur oder Gehäuse geliefert. Deswegen wurden für sie Holzgehäuse gebastelt. Obwohl es die ersten Computer für Heimanwender waren, verkauften sie sich schleppend: Etwa 150 Rechner setzten Wozniak und Steve Jobs selbst ab, 50 andere orderte ein Elektronikhändler. Es soll noch 50 Stück geben, von denen aber nur noch sechs funktionieren würden.

Ein Jahr zuvor war bei Sotheby's, nur ein paar Kilometer weiter, ebenfalls ein „Apple 1“ versteigert worden. Er hatte fast die gleiche Summe gebracht: 374.000 Dollar. Ursprünglich kosteten die Geräte 666,66 Dollar - 1976 eine stolze Summe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare