Firmen iPhones

Apple gewinnt Ford als iPhone-Kunden

Dearborn - Apple hat bei seinem Vorstoß ins Geschäft mit Unternehmen den Autoriesen Ford als iPhone-Kunden gewonnen und kann nun auf einen Großauftrag hoffen.

Zunächst sollen die Apple-Smartphones für rund 3300 Mitarbeiter Geräte von Blackberry ersetzen, wie eine Sprecherin der Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag sagte. In den kommenden zwei Jahren sollen dann 6000 weitere Beschäftigte iPhones statt ihrer bisherigen einfachen Handys bekommen. Zugleich sucht Ford in einer Stellenausschreibung nach einem Experten für die „globale Einführung von Firmen-iPhones“. Der Konzern hat weltweit über 180 000 Mitarbeiter.

Apple ging jüngst eine Allianz mit IT-Konzern IBM ein, um seine iPhones und iPad-Tablets stärker in Unternehmen zu etablieren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tolle WhatsApp-Funktion: Der beste Freund kling(el)t anders
München - Spezifische Klingeltöne, große Screenshots und Video-Gruppenchats: Whatsappen macht mehr Spaß, wenn man sich Schritte sparen kann oder zusätzliche Funktionen …
Tolle WhatsApp-Funktion: Der beste Freund kling(el)t anders
Samsung Fiasko mit dem Galaxy Note 7 - und die Folgen
Die Akku-Brände beim Galaxy Note 7 fügten Samsung einen deutlichen Imageschaden zu. Umso mehr sah sich der Apple-Konkurrent gezwungen, die genauen Ursachen der Fehler zu …
Samsung Fiasko mit dem Galaxy Note 7 - und die Folgen
Wie viele Beine hat diese Frau?
München - Optische Täuschungen im Internet lassen die Netzgemeinde heiß diskutieren. Dieses Mal geht es um eine Frau und ihre Anzahl an Beinen.
Wie viele Beine hat diese Frau?
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Wer im Internet auf dem Laufenden bleiben will, abonniert Newletter verschiedener Dienstleister. Weil viele User sie aber per E-Mail erhalten, fehlt ihnen oftmals die …
Newsletter in RSS-Feed umwandeln

Kommentare