+
Apple-Boss Tim Cook präsentierte zuletzt auch IOS 9 auf einer Keynote.

Ab 16.09. zum Runterladen

Apple iOS 9 ab Mittwoch zum Download: Die Neuerungen

  • schließen

Cupertino - Am 16.09. erscheint Apples neues Betriebssystem für iPhone und iPad. Doch was kann iOS 9 eigentlich? Lohnt sich das Update?

Apple hat sich in seinem neuesten Update vor allem der Verbesserung ausgewählter eigener Apps verschrieben - und geht endlich auf die Wünsche vieler iPad-Nutzer ein, die eine Multitasking-Funktion forderten. Die Neuigkeiten:

iOS 9: Siri hat dazugelernt

Gefühlt nutzen derzeit nur wenige Apple-Besitzer den Sprachdienst Siri, um Kommandos zu geben - das könnte sich nun ändern. Denn Siri hat wesentlich mehr drauf, Apple beziffert den Performance-Zuwachs auf 40 Prozent. Die womöglich wichtigste Neuerung: Die Computerstimme hört mit und aktiviert sich umgehend, wenn etwa "Hallo Siri" gesagt wird. Zudem lernt Siri noch mehr über ihren "Chef". Basierend auf den Daten, wann welche App verwendet wurde, erhält man als Nutzer nun Vorschläge - auch bei der Musik. Werden nämlich Kopfhörer eingesteckt, erscheint automatisch eines der am häufigsten gespielten Lieder im Sperrbildschirm.

Zwei elegante Befehle, die man seinem iPhone in Zukunft geben kann, sind "Erinnere mich an ..." und "Zeig mir ...". Will man zum Beispiel erst beim Einsteigen ins Auto oder beim Nachhausekommen an etwas erinnert werden, teilt man das Siri mit - das System erinnert einen erst dann daran. Auch "Zeig mir ..." nutzt die Ortsmarkierung: Wenn man etwa Fotos vom Spanien-Urlaub sehen möchte, reicht ein einfacher Befehl an Siri. Auch die Suche hat sich bei iOS 9 noch einmal verbessert: Die Ergebnisse sind laut Apple wesentlich benutzerorientierter und vielfältiger.

iOS 9: Neue Notizen-App

Die Notizen-App hat sich, bis auf die Darstellung, in den letzten Versionen kaum verändert. In iOS 9 präsentiert sie sich allerdings komplett überarbeitet. Anstatt, wie bisher, nur Text eingeben zu können, kann der Nutzer ab jetzt auch Fotos, dargestellte Links oder sogar eigene kleine Zeichnungen einfügen. Sogar eine Darstellung als Checkliste, etwa zum einkaufen, ist möglich. Mit iCloud werden zudem alle Notizen zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert. 

iOS 9: Neues auch bei "Karten" und "Mail"

Nicht nur die Notizen wurden verbessert, auch die "Karten"-App hat einige Verbesserungen auf Lager: Sie präsentiert sich noch mehr auf den Nutzer orientiert und liefert zum Beispiel Vorschläge für Restaurants und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. In Deutschland vorerst noch nicht verfügbar ist hingegen die Routenplanung unter Einbezug des öffentlichen Nahverkehrs.

Bei der Mail-App wurde an ein paar kleinen Stellschrauben gedreht: E-Mails lassen sich laut Apple noch schöner gestalten und mit Fotos versehen. Zudem sei im Anhang Platz für Dateien von bis zu 5 GB Größe.

iOS 9: Vor allem beim iPad signifikante Änderungen

- Verbesserte iPad-Darstellung

Seit langer Zeit forderten viele Nutzer die Einführung einer Split-Screen-Funktion - jetzt hat Apple endlich reagiert, sogar auf verschiedene Arten. Zum einen können ab sofort zwei Apps gleichzeitig nebeneinander betrieben werden, um zum Beispiel Text direkt aus dem Internet in Notizen zu kopieren. Zum anderen ist ein sogenannter "Slide-Over" möglich - das bedeutet, mit einem Fingerstrich von rechts nach links lässt sich eine zweite App in einem kleineren Fenster öffnen, um zum Beispiel die Facebook-Timeline im Auge zu behalten, während man eine Präsentation erstellt. 

Die dritte praktische Darstellungsmöglichkeit ist die "Bild-in-Bild"-Funktion, mit der sich, zum Beispiel beim Filmeschauen oder Skypen, eine zweite App öffnen lässt - das Video-Bild ist dann klein im rechten unteren Eck zu sehen. 

- Neue iPad-Tastatur

Mit der Tastatur auf Apples Tablet lassen sich in Zukunft Texte einfacher schöner gestalten. Die Buttons für "Kopieren" und "Ausschneiden" sind nun in der Tastatur fixiert, auch Textmarkierungen wie "Fett" oder "Kursiv" lassen sich nun einfach durch einen Fingerklick umsetzen. Auch externe Tastaturen werden unterstützt, das iPad akzeptiert nun zahlreiche Shortcuts, wie man sie etwa von Windows gewohnt ist.

- Bessere Batterielaufzeit, geringere Downloadgrößen

Verbesserung verspricht Apple auch in Sachen Batterie-Performance: Bis zu drei Stunden länger sollen die Geräte arbeiten, wenn ein bestimmter Stromsparmodus aktiviert ist. Auch praktisch: Sowohl das iOS-Update selber als auch zahlreiche Apps sollen weniger Speicherplatz einnehmen. Waren für iOS8 noch satte 4,58 GB Platz nötig, reichen iOS 9 schon 1,3. 

IOS 9 ist ab dem 16.09. zum Download für alle Geräte ab dem iPhone 4S verfügbar.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare