+
Das Foto zeigt das iPhone 5. Wie sieht sein Nachfolger aus?

Präsentation am 9.9.

So teuer wird das neue iPhone 6

München - Am 9. September ist es wieder so weit. Apple stellt aller Voraussicht nach das iPhone 6 vor. Wir haben für Sie die heißesten Gerüchte rund um das neue Smartphone aus dem Hause Apple gesammelt.

Update: Mittlerweile sind die voraussichtlichen Preise der beiden neuen iPhone-6-Modelle an die Öffentlichkeit gedrungen. Laut Bild.de soll das kleinere Modell (4,7 Zoll) 922 Euro (1200 US-Dollar) kosten. Für die 5,5 Zoll-Variante verlangt Apple wohl 965 Euro. Für das Vorgänger-Modell iPhone 5S (16GB) mussten die Kunden noch 699 Euro zahlen. 

Daten und Fakten zum neuen iPhone 6

Es ist wieder so weit. Für alle Apple-Fans beginnt nun die heiße Phase bis zum Release des neuesten Smartphones von Apple: dem iPhone 6. Im Jahr 2007 brachte das Unternehmen Apple, das seinen Hauptsitz im kalifornischen Cupertino hat, sein erstes iPhone erfolgreich auf den Markt. Seitdem ist jedes Jahr eine neue Generation des iPhones erschienen - das iPhone 6 wäre somit das achte Modell und der Nachfolger des iPhone 5s/5c. Apple um Geschäftsführer Tim

Am 9. September wird Apple-Chef Tim Cook (Bild) aller Voraussicht nach, das neue iPhone 6 vorstellen.

Cook hat die Präsentation seiner neuen Smartphone-Generation auf den 9. September gelegt. Wie jedes Jahr hält sich Apple absichtlich mit Vorankündigungen zurück, um somit genug Raum für spekulative Gerüchte zu bieten. Schon seit Monaten rätseln Apple-Fans in zahlreichen Foren, wie das neue iPhone 6 aussehen wird und was es alles für neue Funktionen haben wird. Wir haben für Sie die heißesten Gerüchte und alle Fakten rund um das neue Smartphone aus dem Hause Apple gesammelt und zusammengetragen

Modellname des iPhone 6

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Apple alle zwei Jahre eine 'S'-Version des iPhones auf den Markt bringt, wie auch das Modell iPhone 5s, das im Jahr 2013 vorgestellt wurde. Es ist somit in der Regel ein Nachfolger-Modell, bei dem sich designtechnisch nichts verändert. Da beim iPhone 6 eine neue Nummer hinter dem Namen steht, kann man davon ausgehen, dass Apple dem iPhone 6 einen komplett neuen Anstrich verpasst und das Design verändern wird.

Neues Design des iPhone 6

Natürlich gibt es noch keine offiziellen Angaben seitens Apple zum Aussehen des iPhone 6. Dennoch wird angenommen, dass die neue Version des Apple-Smartphones dünner und leichter wird. Das Gehäuse wird wohl wieder aus Leichtmetall sein und abgerundete Kanten haben. Zudem wird das iPhone 6 wohl in zwei Größen erhältlich sein. Sowohl die große Version mit 5,5-Zoll-Display (14 cm) als auch die kleinere Version mit 4,7 Zoll (12 cm) Bildschirmdiagonale werden somit größer sein als ihr Vorgänger iPhone 5s (4 Zoll). Das Glas wird wieder aus kratzfestem Saphirglas sein. Ob Apple dem iPhone 6 wirklich ein 5,5-Zoll-Premium-Modell zur Seite stellen wird, ist jedoch eine spekulative Annahme. Die Gerüchte besagen aber, dass die größere Variante den Namen iPhone 6 L tragen soll. Das 'normale' iPhone 6 soll Mitte September in den Läden stehen - das iPhone L wohl erst einen Monat später. Inwiefern es Leistungsunterschiede zwischen den jeweiligen Modellen geben wird, ist noch nicht klar. Doch Spekulationen zufolge ändert sich nicht nur die Größe des Displays, sondern auch das Design der Lautstärketasten und der Ein-/Aus-Schalter. Die Lautstärkeregler sollen diesmal nicht wie bei den Vorgänger-Modellen rund sein, sondern schmale, längliche Tasten haben. Zudem ist der Ein-/Aus-Schalter diesmal nicht mehr am oberen Rand angebracht, wohl aber am rechten Seitenrand. Höchstwahrscheinlich wird das iPhone 6 wieder in den Farben Spacegrau, Silber und Gold zu kaufen sein.

Neuer Stecker beim iPhone 6

Eine überraschende Neuerung betrifft den Stecker des iPhone 6. Wie Focus online aus Zubehörhersteller-Kreisen erfahren haben will, hat der Lightning-Stecker des iPhone 5 ausgedient. Aber Apple schwenkt keinesfalls um auf den Micro-USB-Anschluss, den viele Smartphone-Hersteller nutzen. Stattdessen soll es als Stecker eine völlig neue Eigenentwicklung geben. Heißt: Wer noch Zubehör des iPhone 5 hat, kann dieses beim iPhone 6 nicht so einfach weiterbenutzen.

Stärkere Leistung des iPhone 6

Neben all den Neuheiten in Sachen Design haben die iPhone-Entwickler natürlich nicht vergessen, auch die Hardware zu verbessern. Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, soll das iPhone 6 mit einem A8 Quad-Core Prozessor ausgestattet sein. Diesem soll ein Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden, was für eine ruckelfreie Grafik sorgen soll. Der neue A8-Prozessor mit bis zu 2 GHz Taktfrequenz wäre damit deutlich schneller als seine Vorgänger-Prozessoren. In den Foren wird auch spekuliert, dass Apple das Spielen auf dem iPhone noch aufregender gestalten will. Dafür wurde speziell eine Grafikschnittstelle 'Metal' in das neue iOS-8-Betriebssystem eingebaut.
Da das Gehäuse des iPhone 6 größer wird, steht auch genug Platz für einen neuen, größeren Akku zur Verfügung. Es wird davon ausgegangen, dass der Akku des kleineren iPhone 6 mit 1.810 mAh oder 2.100 mAh laufen wird. Das größere Modell  soll 2.915 mAh fassen. Inwiefern damit auch von einer längeren Akkulaufzeit auszugehen ist, wird sich zeigen, aber der große Quantensprung in Sachen Akkulaufzeit wird Apple noch nicht zugetraut.

44 Gründe, warum das Handy beim Feiern daheim bleiben sollte

44 Gründe, warum das Handy beim Feiern daheim bleiben sollte

Neue Features des iPhone 6

In das iPhone 6 soll auch ein NFC-Chip eingebaut werden, mit dem das Bezahlen mit dem iPhone möglich gemacht werden soll. Zudem wird das iPhone 6 LTE-Funk und das schnelle AC-WLAN unterstützen. Eine 13-Megapixel-Kamera mit True-Tone-Blitz gilt Gerüchten zufolge auch als sehr wahrscheinlich. Wenn man mit dem neuesten Modell der iPhone-Reihe Fotos schießen will, kann man die Bilder dann in einer Auflösung von 960 x 1.704 Pixel oder 828 x 1.472 Pixel betrachten, so wird jedenfalls in den Gerüchteküchen angenommen. Die Pixeldichte wäre damit auch höher als bei den Vorgängermodellen.

Das iPhone 6 wird aller Voraussicht nach am 9. September in Cupertino, Kalifornien im Rahmen des jährlichen Apple-Keynotes vorgestellt. Geschäftsführer Tim Cook, der die Nachfolge von Steve Jobs antrat, wird höchstwahrscheinlich auch diesmal das neue iPhone-Modell persönlich präsentieren. Alle Apple-Fans dürfen gespannt sein.  

Erste Fotos des iPhone 6

Und wie sieht das iPhone 6 nun aus? Im Internet kursieren bereits diverse Fotos. Eines zeigen wir Ihnen hier:

Update: Ist das iPhone 6 ein Muss für Apple-Fans?

Nicht immer ist das Teuerste auch das Beste: In unserem iPhone-Check haben wir vier Modelle bezüglich Ausstattung und Preis verglichen. So können Sie einfach herausfinden, welches Modell zu Ihren Ansprüchen und Bedürfnissen passt. Außerdem berichten wir über enttäuschte Online-Kunden, die ihr neues iPhone 6 im Internet vorbestellt hatten. Bei der Auslieferung gibt es aktuell Probleme.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare