Nutzer können ihr iCloud-Konto auf der iCloud-Website, im Browser, einrichten. So stehen ihnen die Office-Anwendungen von Apple zu Verfügung. Foto: dpa-infocom

Apple iWork jetzt gratis für Windows

Meerbusch (dpa-infocom) - Apple will mit seiner Office-Suite iWork auch in die Windows-Welt eindringen. Deshalb können ab sofort Windows-Nutzer kostenlos die Webversion von iWork verwenden.

Eine Vorabversion der Text-, Tabellen- und Präsentations-Suite iWork von Apple ist jetzt auch für Windows-Nutzer verfügbar, und das sogar kostenlos. Auch Windows-Benutzer können so auf die Apple-Webapps zugreifen, ganz ohne Apple-Gerät.

Die Web-Version der iWork-Programme ist für Apple-Kunden schon etwas länger nutzbar. Allerdings ist für den Zugriff ein iCloud-Konto nötig, und dieses Konto ließ sich bisher nur mit einem Apple-Gerät anlegen, etwa einem Mac oder einem Mobilgerät mit iOS.

Ab sofort können Nutzer ihr iCloud-Konto auch direkt auf der iCloud-Website, im Browser, erstellen. So kann man anschließend auch auf die Programme Pages, Numbers und Keynote zugreifen. Die Registrierung ist im Internet möglich. Mit der Öffnung der iWork-Programme für Windows-Nutzer will Apple besser gegen Microsoft Office bestehen. Schon 2013 kommentierte der Microsoft-Vize für Kommunikation, Frank Shaw, dass Apple mit den Verbesserungen in der iWork-Software aufhole.

Mehr Computertipps

Registrierung für iWork

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare