Macbook von Apple.
1 von 6
Die neue Beleuchtung der MacBook-Tasten wird vorgeführt.
Apple-MacBook.
2 von 6
In einem Berliner Apple-Store testen Journalisten das neue MacBook, die Sensation der Apple-Keynote.
Apple-Keynote.
3 von 6
Der Apple-CEO balanciert das "dünnste und leichteste Notebook" auf seiner Handfläche: das neue MacBook.
Tim Cook bei Apple-Keynote.
4 von 6
Tim Cooks Keynote-Liebling: die Apple Watch. Sie sei das persönlichste Apple-Gerät, das je entwickelt wurde. 
Tim Cook von Apple und die Apple Watch.
5 von 6
Der Apple-CEO präsentiert die verschiedenen Ausführungen der Apple Watch.
Apple Watch.
6 von 6
Das meistfotografierte Gerät am Montagabend in einem Berliner Apple-Store: die Apple Watch.

Euphorie auf der Bühne

Fotos von der Keynote: MacBook und Apple Watch 

San Francisco - Der Apple-Konzern hat während seiner eineinhalbstündigen Keynote am Montag neue Produkte vorgestellt: das dünnste und leichteste MacBook und die Apple Watch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Gut organisiert ohne Papier
Den Einkaufszettel verlegt, das Terminkärtchen vom Zahnarzt verloren und das Geschenk für Oma vergessen? Im allgemeinen Zettelsammelsurium geht so einiges verloren. Wer …
Gut organisiert ohne Papier
Android Go im Test: Was taugt das Einsteiger-Android?
Android Go wagt den Spagat und bringt aktuellste Android-Versionen auf ausgewählte Spar-Smartphones. Damit das gelingt, sind allerdings einige schmerzhafte Abstriche …
Android Go im Test: Was taugt das Einsteiger-Android?
Neue mobile Spiele: Jeder gegen jeden und alle gegen alle
Der "Battle Royal"-Spielmodus bahnt sich seinen Weg auf Tablets und Smartphones. Mit "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" wollen die beiden Platzhirsche des …
Neue mobile Spiele: Jeder gegen jeden und alle gegen alle
Oculus Go im Test: Virtuelle Welt auf neuem Niveau
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat jetzt den Marktstart der neuen Virtual-Reality-Brille Oculus Go angekündigt. Wir konnten das neuartige VR-Headset der Facebook-Tochter, …
Oculus Go im Test: Virtuelle Welt auf neuem Niveau

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.