+
Apple hat mit einem Software-Update eine Sicherheitslücke in dem Betriebssystem seiner iPhones und iPads geschlossen.

Mobil-System iOS

Sicherheits-Lücke bei Apple

Cupertino - Apple will mit einem Software-Update eine Sicherheitslücke in dem Betriebssystem seiner iPhones und iPads schließen.

Der Fehler erlaubte es Angreifern unter Umständen, Daten abzufangen, die mit dem sicheren SSL-Protokoll übermittelt werden. Die Lücke wird mit der am Wochenende bereitgestellten neuen System-Version iOS 7.0.6 gestopft. Sicherheitsexperten wiesen allerdings darauf hin, dass die Software OS X, mit der Apples Mac-Computer laufen, eine ähnliche Schwachstelle aufweise.

Es gab keine Angaben darüber, ob die Lücke ausgenutzt wurde. Die gesicherte Kommunikation über SSL stand laut Unterlagen des Informanten Edward Snowden auch im Visier des US-Geheimdienst NSA.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei verschwundenen App-Symbolen Home-Bildschirm zurücksetzen
iPhone-Nutzern kann es passieren, dass die App-Icons nicht mehr auf dem Display auftauchen. Das heißt aber nicht, dass die Programme tatsächlich entfernt wurden. Ein …
Bei verschwundenen App-Symbolen Home-Bildschirm zurücksetzen
Licht, Akustik, Aufstellung: Der Feinschliff fürs Heimkino
Mit ein wenig Tuning holt man mehr aus dem Heimkino heraus. Rund um Fernseher, Beamer & Co gibt es viele Möglichkeiten, damit im Wohnzimmer das Bild noch besser aussieht …
Licht, Akustik, Aufstellung: Der Feinschliff fürs Heimkino
Wörterbuch in Microsoft Word bearbeiten
Bei Microsoft Word gibt ein Wörterbuch. Das lernt gerne dazu. Wie Nutzer es für Windows und macOS ändern können, wird hier Schritt für Schritt erklärt.
Wörterbuch in Microsoft Word bearbeiten
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Wer nicht möchte, dass seine Intimfotos aus Versehen der Öffentlichkeit präsentiert werden, sollte diese App runterladen. Die sorgt dafür, dass Privates auch privat …
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos

Kommentare