+
Apple schafft bei iTunes die Taschengeldfunktion ab. Foto: Jens Kalaene

Apple streicht iTunes-Taschengeld - Familienfreigabe nutzen

Guthaben für den Nachwuchs konnten Eltern bei iTunes bislang als Taschengeld gutschreiben. Doch diese Funktion wird von Apple jetzt abgeschafft. Die Regelung läuft künftig anders.

Berlin (dpa/tmn) - Eltern müssen die iTunes-Ausgaben ihrer Kinder künftig über die Familienfreigabefunktion verwalten. Denn zum 25. Mai wird die iTunes-Taschengeldfunktion deaktiviert. Schon jetzt kann kein neues Guthaben mehr angelegt werden.

Bereits eingeräumte Guthaben bleiben bis zum Aufbrauchen verfügbar, heißt es in einem Supportdokument des Unternehmens. Künftig können Eltern die digitalen Einkäufe ihrer Sprösslinge über die Familienfreigabe regeln. Hier lassen sich mehrere Nutzerkonten zusammengefasst über eine Kreditkarte abrechnen. Eltern können einzelne Käufe ihrer Kinder bewilligen. Erst dann können diese Apps, Filme oder Musik auf ihre iOS-Geräte herunterladen.

Supportdokument von Apple

Hinweise zur Familienfreigabe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare