+
Mit dem neuen System sollen unter anderem Apps direkt auf der Apple Watch statt nur auf dem iPhone laufen und Software-Entwickler direkten Zugriff auf die Sensoren der Uhr bekommen.

Im zweiten Anlauf

Apple Watch: Aktualisiertes Betriebssystem

Cupertino - Apple hat das aktualisierte Betriebssystem für seine Computer-Uhr nach der Verzögerung wegen eines Fehlers in der Software im zweiten Anlauf auf den Markt gebracht.

Am Montag wurde die Version watchOS 2 zum Download bereitgestellt. Am Mittwoch vergangener Woche hatte Apple die Auslieferung wegen des nicht näher beschriebenen Problems im letzten Moment vertagt.

Mit dem neuen System sollen unter anderem Apps direkt auf der Apple Watch statt nur auf dem iPhone laufen und Software-Entwickler direkten Zugriff auf die Sensoren der Uhr bekommen. Unter anderem sollen davon Anbieter von Fitness-Anwendungen profitieren. Außerdem wurde der Funktionsumfang der Sprachassistentin Siri ausgeweitet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Nicht nur das neue Abenteuerspiel von drei bekannten Detektiven aus Rocky Beach kommt derzeit bei iOS-Nutzern gut an. Angetan sind die Gamer auch vom Leben rund um das …
Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Eine Blutsonne und dichter Nebel hat viele Menschen die Kamera oder auch das Smartphone zücken lassen. Solch ein schönes Fotomotiv bietet sich nur im Herbst. Mit ein …
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
Nutzer können trotz der entdeckten Sicherheitslücke im Internet surfen. Experten empfehlen dafür eine Browsererweiterung, die ihre persönlichen Daten schützt.
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen
WhatsApp gibt Nutzern die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. Dabei seien die Ortsdaten komplett verschlüsselt und nur für …
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

Kommentare