Apple zahlt 100 Millionen Dollar in Patentklagen-Vergleich

- Cupertino - Apple Computer zahlt der in Singapur ansässigen Technologiefirma Creative Technology Ltd. 100 Millionen Dollar (78 Mio Euro) für eine Technologie-Lizenz. Hierdurch würden fünf anhängige Patentklagen beigelegt, teilte Apple am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Es ging um einen Patentstreit im Zusammenhang mit dem außerordentlich erfolgreichen Apple-Musikplayer iPod.

Creative hat sehr viel Glück gehabt, dass dieses frühe Patent gewährt wurde", betonte Apple-Konzernchef Steve Jobs. Der Vergleich lege sämtliche Differenzen bei, einschließlich der fünf anhängigen Patentklagen. Damit werde ein langer Rechtsstreit mit seinen Unsicherheiten vermieden, sagte der Apple-Chef.

Für Apple mit acht Milliarden Dollar liquiden Mitteln ist der Vergleich nicht sehr kostspielig. Die iPods hatten Apple in den vergangenen Jahren einen bemerkenswerten geschäftlichen Aufschwung beschert. Die Apple-Aktien fielen nachbörslich um 0,24 Prozent auf 67,15 Dollar.

Creative-Chef Sim Wong Hoo rechnet damit, dass die Gesellschaft durch die Apple-Zahlung den Gewinn im laufenden Quartal um 85 Cent je Aktie erhöhen wird. Die Creative-Aktien legten nachbörslich stark um 34,44 Prozent auf 8,08 Dollar zu. Creative bietet MP3-Musikplayer sowie andere digitale Unterhaltungsprodukte für PC-Nutzer an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Sega bringt Mega-Drive-Klassiker auf Smartphones
Sonic flitzt nun auch auf dem Smartphone in Retromanier von links nach rechts auf der Jagd nach goldenen Ringen. Mit der Sammlung Sega Forever bringt der Konsolenpionier …
Sega bringt Mega-Drive-Klassiker auf Smartphones

Kommentare