Rückruf in neun Bundesländern: Verzehr dieses Produkts kann tödlich sein 

Rückruf in neun Bundesländern: Verzehr dieses Produkts kann tödlich sein 
+
Man sucht in Apples App Store Fotofilter und erhält direkt eine App angezeigt? Das muss nicht immer die beste App sein. Foto: Apple

Anzeigen ganz oben

Apples App Store bekommt Werbung in den Suchergebnissen

Wer ab August im Apple App Store nach etwas sucht, wird an erster Stelle eine App-Werbung in der Ergebnis-Liste zu sehen bekommen. Mit den Anzeigen können App-Entwickler auf eigene Produkte aufmerksam machen.

Cupertino (dpa/tmn) - Apple wird ab Anfang August auch im deutschen App Store Werbung in den Suchergebnissen anzeigen lassen. App-Entwickler sollen so eine Möglichkeit erhalten, direkt in der App-Suche für ihre Produkte zu werben, teilt das Unternehmen mit.

Für Kunden bedeutet das: Statt der gesuchten App erscheint möglicherweise als erstes Suchergebnis eine Werbeeinblendung für eine andere App. Diese Anzeige unterscheidet sich durch einen hellblauen Hintergrund und eine "Anzeige"-Kennzeichnung von anderen Suchergebnissen.

Mit den Anzeigen dürfen Entwickler nur für iOS-Apps werben, die bereits im App Store vorhanden sind. Was Nutzer wirklich gesucht haben, finden sie dann erst unterhalb der eingeblendeten Werbung.

Welche Kunden die Werbung eingeblendet bekommen, richtet sich laut "Mac & i" nach Kriterien wie Alter, Geschlecht, Gerätetyp oder Standort der Nutzer. Aber auch das Downloadverhalten spiele ein Rolle. Apple selbst versichert, dass für das Werbeprogramm keine Profilbildung von Nutzern erfolgt, auch sollen keine persönlichen Daten an die Werbekunden weitergegeben werden.

Bericht von Mac & i

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google kündigt Cloud-Gaming-Plattform Stadia an
Noch investieren die meisten Gamer in eine Konsole oder einen Rechner mit leistungsfähiger Hardware. Dafür kaufen sie die Spiele und bleiben der Plattform treu - …
Google kündigt Cloud-Gaming-Plattform Stadia an
Sprachnachrichten gehen meist an Freunde und Familie
Mit dem Smartphone kann man Nachrichten auch aufsprechen und als Audiobotschaft versenden. Eine Umfrage zeigt, wer in den meisten Fällen die Empfänger solcher …
Sprachnachrichten gehen meist an Freunde und Familie
Google steigt ins Videospiele-Geschäft ein
Google will das Games-Geschäft umkrempeln. Die Spiele sollen auf Servern im Netz statt auf Geräten der Nutzer laufen. Viele Fragen bleiben zur Ankündigung jedoch noch …
Google steigt ins Videospiele-Geschäft ein
Was der Mobilfunkstandard 5G verspricht
Der Ausbau des mobilen Netzes ist in Deutschland viele Jahre auf der Strecke geblieben. Um so größer sind die Erwartungen, die nun in den neuen Standard 5G gesteckt …
Was der Mobilfunkstandard 5G verspricht

Kommentare