Apples iPhone in USA mit unbegrenzter Internet-Nutzung

San Francisco - Die US-Käufer des Apple-Handys iPhone werden für eine monatliche Gebühr zwischen 60 und 100 Dollar unter anderem unbegrenzten Zugang zum Internet bekommen. Der Mobilfunk-Anbieter AT&T, der exklusiv das Netz für das neuartige Smartphone in den USA stellt, präsentierte kurz vor dem iPhone-Start in Amerika am Freitag die Preise.

Die drei Tarifpläne bieten zwischen 450 und 1350 freie Gesprächsminuten, 200 SMS sowie Video-Sprachnachrichten. Rückschlüsse auf mögliche Tarife für Europa sind angesichts der unterschiedlichen Märkte schwierig. Das iPhone selbst kostet in den USA 500 bzw. 600 Dollar.

"Wir glauben, dass diese drei Modelle unseren Kunden die Flexibilität bieten, alle revolutionären Funktionen des iPhone zu einem erschwinglichen und günstigen Preis zu entdedecken", sagte Jobs. Nach Einschätzung von US-Medien sind die Tarifmodelle für 60, 80 und 100 Dollar vergleichbar oder zum Teil sogar günstiger als für gewöhnliche Handys in den USA üblich.

AT&T hat für die Vermarktung des iPhone eine mehrjährige exklusive Lizenzpartnerschaft mit Apple geschlossen. Bei dem Telekom-Konzern müssen iPhone-Nutzer einen Vertrag mit zweijähriger Laufzeit unterzeichnen. Dazu wird eine Aktivierungsgebühr von 36 Dollar fällig.

Bereits am Dienstag hatten sich in New York erste Schlangen vor dem Apple Store an der Fifth Avenue gebildet. Vier Stunden vor Verkaufsstart um 18.00 Uhr Ortszeit am kommenden Freitag sollen alle Apple Stores schließen, um sich vorzubereiten. AT&T hat für seine Filialen bereits rund 2000 zusätzliche Mitarbeiter engagiert, um dem Ansturm gewachsen zu sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Alle vier Jahre weicht das Sommerloch der WM-Euphorie. Das Fußball-Turnier begeistert weltweit und beeinflusst auch die wöchentlichen App-Charts.
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen
Der Firefox-Browser braucht bekanntlich viel Speicherplatz. Sind viele Tabs gleichzeitig geöffnet, kann darunter die Geschwindigkeit leiden. Mit zwei kleinen Add-ons …
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.