+
Apple hat mit seinem Tablet-Computer iPad in knapp einem Monat die Marke von einer Million verkaufter Geräte geknackt.

Apple verkauft eine Million iPads

Cupertino - Apple hat mit seinem Tablet-Computer iPad in knapp einem Monat die Marke von einer Million verkaufter Geräte geknackt.

Das von einigen Branchenkennern zunächst mit Skepsis aufgenommene Gerät entwickelt sich damit eindeutig zum Verkaufsschlager. Wegen der hohen Nachfrage hatte Apple den internationalen Start - unter anderem auch in Deutschland - bereits auf Ende Mai verschieben müssen. Die Millionen-Marke sei am Freitag erreicht worden, teilte Apple am Montag in Kalifornien mit. Da war das Gerät mit seinem berührungsempfindlichen Bildschirm gerade einmal 28 Tage auf dem Markt. Allerdings waren gut 300 000 iPads schon am ersten Tag verkauft worden.

Die neue Apple-Sensation "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Apple-Chef Steve Jobs betonte jedoch, die Nachfrage sei weiterhin höher als die Produktionsmöglichkeiten. Das Apple-Handy iPhone hatte im Jahr 2007 noch 74 Tage für die erste Million gebraucht. Eine breite Nutzer-Basis ist beim iPad sehr wichtig, denn unter anderem die Medienunternehmen erhoffen sich von dem Gerät neue Erlösquellen durch multimediale Digital-Ausgabe. Apple selbst hofft Medienberichten zufolge, mit dem iPad stärker auch ins Video-Geschäft vorzudringen. In den USA kostet die iPad-Einsteigervariante mit 16 GB Speicher und WLAN-Verbindung ins Internet 499 Dollar (derzeit knapp 380 Euro); das Spitzenmodell mit 64 GB Speicher, WLAN- und schneller Mobilfunk- Anbindung liegt bei 829 Dollar. Dazu kommt jeweils noch die Steuer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Youtube im Inkognitomodus nutzen
In den meisten Webbrowsern können Nutzer einen Inkognitomodus aktivieren. In dieser Einstellung wird kein Surf-Verlauf anlegt. Auch YouTube bietet in der Android-App ein …
Youtube im Inkognitomodus nutzen
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Zurzeit sind E-Mails mit der Drohung im Umlauf, privates Filmmaterial des Nutzers öffentlich zu machen, wenn dieser kein Geld zahle. Betroffene sollten auf den …
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Nutzer des Firefox-Browsers können Test-Features jetzt auch auf dem Smartphone und Tablet ausprobieren. Erweiterungen wie Notes und Lockbox lassen sich über mehrere …
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.