+
Android kommt selten allein - auf dem Smartphone befinden sich in der Regel etliche vorinstallierte Apps. Foto: Franziska Gabbert

Apps und Android-Bloatware deaktivieren

Berlin (dpa/tmn) - Android-Nutzer kennen dieses Ärgernis: Auf dem Smartphone sind etliche Apps vorinstalliert. Löschen kann man die Anwendungen nicht - aber zumindest deaktivieren.

Bloatware wird Software genannt, die bereits vorinstalliert, aber unerwünscht ist. Während sie sich am Rechner meist deinstallieren lässt, müssen vor allem Nutzer von Android-Smartphones mit ihr leben.

Oft kann man viele Apps der Gerätehersteller nicht vom Handy werfen, und die meisten Anwendungen von Google schon gar nicht. Ein ungutes Gefühl, aber immerhin kann man viele solcher Anwendungen in den Einstellungen unter Apps deaktivieren, wenn man auf die jeweilige Anwendung tippt. Dabei werden alle bisher installierten Updates für die App wieder entfernt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Tricks halten ihre Handy-Akkus länger
Berlin - Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus …
Mit diesen Tricks halten ihre Handy-Akkus länger
Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Ob Einkaufsliste, ein Buchtitel oder das lustige Wort, das das Kind gerade gesagt hat: Viele Menschen notieren sich in ihrem Alltag Dinge. Smartphones ersetzen hier …
Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Vielen Internetnutzern kommt die Surfgeschwindigkeit oft zu langsam vor. Liegt es nur an der Ungeduld oder stehen tatsächlich weniger Datenübertragungsraten bereit? Bei …
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN
Minimalist mit Spezialkönnen: Dank eines neuen Mikrolinsensystems ist bei der überarbeiteten Leica M10 das Fotografieren im schrägen Einfallswinkel ohne Qualitätsverlust …
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN

Kommentare