+
Szene aus "Assassin's Creed Unity" bei einer Pressekonferenz in Köln: Der Titel braucht für volle Detaildarstellung auf dem PC drei Gigabyte (GB) Videospeicher. Foto: Henning Kaiser/Archiv

"Assassin's Creed Unity" setzt hohe Hardware-Hürden

Berlin (dpa/tmn) - Viele Spieler warten schon sehnsüchtig auf "Assassin's Creed Unity". So manchen Nutzer dürfte der Titel jedoch vor ein Problem stellen - wenn seine Hardware nicht entsprechend gerüstet ist.

Ubisofts in der Spielerszene heiß erwarteter Titel "Assassin's Creed Unity" braucht für volle Detaildarstellung drei Gigabyte (GB) Videospeicher. Das bestätigte ein Mitarbeiter via Twitter. Damit setzt das Action-Adventure gewaltige Anforderungen an die Hardware von Spieler-PCs. Wer den Titel auf dem PC spielen will, braucht ohnehin schon neueste Komponenten: Ubisoft empfiehlt einen Intel-Core-i7-Prozessor mit 3,4 Gigahertz, 8 GB Arbeitsspeicher und 50 GB freien Platz auf der Festplatte. Spieler müssen außerdem den unbeliebten uPlay-Client benutzen, ohne den das Spiel nicht startet, berichtet das Portal "heise.de".

Für Nutzer von Geforce-Grafikkarten soll es eigene Effekte mit verbesserter Schatten- und Lichtdarstellung geben. Der Titel erscheint nach Ubisoft-Angaben am 13. November für Playstation 4, Xbox One und PC. Auf den Konsolen soll die Anzeigequalität allerdings eingeschränkt sein.

Tweet von Ubisoft-Mitarbeiter Graziani (engl.)

Bericht von heise online

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Berlin - Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Das soll …
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen

Kommentare