+
Die künstlerische Darstellung zeigt einen erdnahen Asteroiden im Vorbeiflug. 

US-Raumfahrtbehörde

Asteroiden-Alarm: 17 Gesteinsbrocken rasen heute an der Erde vorbei

Nach Berichten der Nasa werden 17 Asteroiden an der Erde vorbeifliegen, mindestens zwei davon sollen sehr groß sein. Besteht Gefahr für die Erde?

Houston - Allein diese Woche werden laut Berichten der US-Raumfahrtbehörde 17 Asteroiden an der Erde vorbeifliegen - und das (gemessen in Weltraumdimensionen) sogar ziemlich nah. 

Von den riesigen Brocken werden wir aber glücklicherweise nichts mitbekommen: Einer der am wenigsten weit entfernten Asteroiden rast immerhin noch mit einem Abstand von 1,1 Kilometern an der Erde vorbei.

Asteroiden-Alarm: 17 Gesteinsbrocken rasen an Erde vorbei

Am morgigen Freitag kommt der größte zu erwartende Asteroid auf uns zu: 61 bis 140 Meter Durchmesser soll er haben. Doch auch dieser Riesen-Asteroid wird uns nicht treffen - vorerst hat die Erde also nichts zu befürchten.

Auch wenn ein Asteroid weit von der Erde entfernt zerbricht, kann das immense Auswirkungen auf die Erde haben. Ein Asteroiden-Crash löste einst eine Eiszeit auf der Erde aus - mit enormen Auswirkungen.

Es ist ein Szenario aus Weltuntergangs-Filmen - doch auch Astronomen beschäftigen sich intensiv damit: Wird die Erde in naher Zukunft von einem Himmelskörper getroffen? Nun wurde Asteroid „2019 SU3“ entdeckt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massive Störungen bei Vodafone, Netflix und Amazon: „Echt zum K*****“
Bei zahlreichen Online-Diensten gab es am Mittwoch, den 13. November, Störungsmeldungen. Ursache war offenbar ein Zugangs-Server außerhalb Deutschlands.
Massive Störungen bei Vodafone, Netflix und Amazon: „Echt zum K*****“
Astronomen sagen Sternschnuppen-Feuerwerk voraus - bis zu 1000 Sternschnuppen pro Stunde möglich
Die Sternschnuppen der Alpha-Monocerotiden sind normalerweise unauffällig und wenig ergiebig. Doch dieses Jahr könnte das anders sein. Astronomen erwarten bis zu 1000 …
Astronomen sagen Sternschnuppen-Feuerwerk voraus - bis zu 1000 Sternschnuppen pro Stunde möglich
Nasa hat 1976 auf dem Mars Leben entdeckt, behauptet ein Forscher
Gibt es Leben auf dem Mars? Diese Frage versuchen Wissenschaftler zu beantworten. Nun behauptet ein Forscher: Die Nasa hat bereits 1976 Leben auf dem Mars gefunden.
Nasa hat 1976 auf dem Mars Leben entdeckt, behauptet ein Forscher
Motorola stellt eigene Vision für Falt-Smartphone vor
Motorola will beim Bereich der faltbaren Smartphones Samsung und Huawei den Markt nicht kampflos überlassen. Das neue "Razr" soll an das Design des gleichnamige …
Motorola stellt eigene Vision für Falt-Smartphone vor

Kommentare