Asthma-Gen identifiziert

- Ein Asthma-Gen, das britische Wissenschaftler entschlüsselt haben, könnte künftig vielleicht ein allergisch bedingtes Asthma verhindern. In der Online-Ausgabe des Fachmagazins "Nature Genetics" beschreiben Wissenschaftlern des Wellcome Trust-Zentrums für Humangenetik in Oxford das Gen namens PHF-11.

 Es reguliert Blutzellen, die mit Asthma zusammenhängende Allergie-Antikörper produzieren. Mit ihrer Entdeckung hoffen Miriam Moffatt und William Cookson, dass Medikamente entwickelt werden können, die so genannte Immunoglobulin-E-Antikörper "abschalten"und damit Asthma-Anfälle verhindern. Das Gen ist jedoch nur eines von mehreren, so Cookson. Es gebe etwa zehn Gene, die eine Wirkung auf Menschen haben, die anfällig für Asthma sind, sagte er weiter. Bisher sei die Hälfte von ihnen identifiziert. Wahrscheinlich könnten die wichtigsten dieser Gene nach den Angaben in den kommenden drei Jahren entschlüsselt werden. <BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare