Nun auch ein "Erfinderland" im Second Life

Grundstein für zweite Karriere? - Nürnberg - Cool und sexy sein, das konnte man schon im virtuellen Internet-Universum Second Life; jetzt kann man dort auch als Tüftler und Erfinder den Grundstein für eine zweite Karriere im realen Leben legen - im "Erfinderland".

Eingerichtet hat das virtuelle Labor für Kreative die Quelle-Innovationsinitiative. Die Fürther hoffen mit der Einrichtung des "Erfinderlandes" auf Kontakt und kreativen Austausch mit Menschen, die zwar gute Ideen haben, aber kein Unternehmen, dass ihre Ideen aufgreift und zur Marktreife entwickelt. Neben einer zentralen Bühne für Präsentationen sind in einem Skulpturengarten auch aktuelle Erfinderprojekte zu sehen. In den Erfinderlaboren finden kreative Hinweise, wie sie ihre Idee vor Nachahmern schützen lassen können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare