Nun auch ein "Erfinderland" im Second Life

Grundstein für zweite Karriere? - Nürnberg - Cool und sexy sein, das konnte man schon im virtuellen Internet-Universum Second Life; jetzt kann man dort auch als Tüftler und Erfinder den Grundstein für eine zweite Karriere im realen Leben legen - im "Erfinderland".

Eingerichtet hat das virtuelle Labor für Kreative die Quelle-Innovationsinitiative. Die Fürther hoffen mit der Einrichtung des "Erfinderlandes" auf Kontakt und kreativen Austausch mit Menschen, die zwar gute Ideen haben, aber kein Unternehmen, dass ihre Ideen aufgreift und zur Marktreife entwickelt. Neben einer zentralen Bühne für Präsentationen sind in einem Skulpturengarten auch aktuelle Erfinderprojekte zu sehen. In den Erfinderlaboren finden kreative Hinweise, wie sie ihre Idee vor Nachahmern schützen lassen können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Beim Mobile World Congress in Barcelona gibt es traditionell die neusten Smartphones, obwohl Apple mit dem iPhone dort nie vertreten ist. Auf dem Branchentreffen geht es …
Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Kommentare