+
Netzwerk-Drucker bedürfen eines regelmäßigen Software-Updates. Foto: Jens Schierenbeck/dpa

Software-Aktualisierung

Auch Netzwerk-Drucker brauchen Updates

Viele Netzwerk-Drucker basieren auf PostScript oder Printer Job Language (PJL). Das macht sie zugleich angreifbar. Deswegen raten Experten zu einem regelmäßigen Software-Update.

Hamburg (dpa/tmn) - Besitzer von Druckern mit LAN- oder WLAN-Anschluss sollten regelmäßig auf der Herstellerseite nach Software-Updates für ihr Gerät suchen. Denn die vielen Funktionen der bei Netzwerkdruckern verwendeten Druckersprachen seien ein Unsicherheitsfaktor, berichtet die "Computerbild".

Grundsätzlich sei jeder Drucker angreifbar, der mit PostScript oder Printer Job Language (PJL) arbeitet, weil diese Sprachen Schwachstellen enthalten. Denn sie stammen noch aus einer Zeit, in der Datensicherheit noch keine so große Rolle spielte.

Doch inzwischen könnten Angreifer mit speziellen Befehlen etwa Druckaufträge und damit Daten abfangen, die Geräte übernehmen, fernsteuern oder sogar zerstören, warnen die Experten. Jüngst habe ein Hacker 150 00 Drucker in aller Welt Seiten ausdrucken lassen, deren Text auf die Problematik aufmerksam machte. Betroffen seien die Drucker nahezu aller großen Hersteller.

Um bekannte und in der Firmware aktualisierte Sicherheitslücken zu schließen, bleibt Nutzern nur die regelmäßige Aktualisierung, wie sie es auch von anderen Geräten oder Programmen kennen. Wer ganz sichergehen will, verzichtet auf LAN oder WLAN und schließt den Drucker nur noch direkt an den Rechner an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare