+
Die Auktion hat einen Besucheransturm auf das Auktionshaus Christie's hervorgerufen.

Yves Saint-Laurents Nachlass erzielt Auktionsrekorde

Kunstkenner erwarteten die Auktion des Jahrhunderts: Tatsächlich wurden bei der Nachlass-Versteigerung des Modemachers Rekordsummen geboten.

Am Montagabend fand die erste von sechs Versteigerungen statt. Pierre Bergé, Ehemann des im vergangenen Jahr verstorbenen Modezaren Yves Saint-Laurent, versteigert die gemeinsamen Eheschätze beim Traditionshaus Christie's in Paris.

2000 Menschen wohnten der ersten Versteigerung bei, in der Kunstwerke des Impressionismus und der Moderne unter den Hammer kamen. Man erwartete schon vorher die "Auktion des Jahrhunderts", schreibt Welt Online. 300 Millionen Euro Erlös erwartete das Auktionshaus von allen sechs Auktionen. Die Schätzung wurde übertroffen: 206 Millionen Euro wurden allein am ersten Abend eingenommen.

Dabei wurden Rekordsummen erzielt: 32 Millionen für Matisses "Les coucous, tapis bleu et rose", 26 Millionen für Brancusis Holzskulptur "Madame LR" und 19,2 Millionen für eine Komposition Mondrians, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Eine Übersicht aller bisher versteigerten Kunstwerke gibt es bei Christie's.

Das Kunstmagazin Art hat einige der Kunstschätze im Bild und schreibt dazu den geschätzten Wert. Ob der Preis erzielt oder sogar übertroffen wird, wird sich am heutigen Dienstag in drei Auktionen und am Mittwoch in zwei weiteren zeigen. Eine Übersicht der Kunstwerke, die noch unter den Hammer kommen, hat Christie's.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Will man bei Freunden oder Verwandten zum ersten Mal ins W-Lan, steht zunächst ein umständliches Passwort-Eintippen an. Das ist bei Nutzern von iOS 11 nun nicht mehr …
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Instagram führt Fragen-Sticker ein
Um besser mit seinen Followern zu interagieren bringt Instagram eine neue Funktion: Neuerdings können Nutzer ihren Idolen oder Freunden beliebige Fragen stellen. Die …
Instagram führt Fragen-Sticker ein
Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren
Nervige Gewinnspiele, Kettenbriefe - immer wieder werden WhatsApp-Nachrichten verschickt, die so viele Daten wie möglich von den Nutzern sammeln sollen. Damit könnte es …
Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.