Polizei kennt kein Erbarmen

Autofahrerin erhält Knöllchen wegen Google Glass

Los Angeles - Als wohl erste Autofahrerin hat eine Frau in San Diego (Südkalifornien) ein Knöllchen bekommen, weil sie hinter dem Steuer Googles Datenbrille Glass trug.

Googles neue Entwicklung sieht aus wie eine Brille, zeigt aber Informationen auf einem kleinen integrierten Display an. Die 44-jährige Cecilia Abadie sei am vergangenen Dienstag bei einer Geschwindigkeitskontrolle von einer Polizeistreife angehalten worden, berichtet die „Los Angeles Times“. Im Internet schrieb die Frau: „Ein Cop hielt mich an und gab mir ein Ticket, weil ich Google Glass während des Fahrens trug! ... Ist Google Glass illegal beim Autofahren oder ist der Cop falsch? Jeglicher juristische Rat ist willkommen.“ Laut der Zeitung verbietet in Kalifornien das Gesetz, dass im Sichtfeld des Fahrers ein Display angebracht ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare