+
Die US-Schauspielerin Sigourney Weaver (l) und US-Regisseur James Francis Cameron präsentieren den 3D-Film "Avatar".

"Avatar" bald erfolgreichster Film aller Zeiten?

Los Angeles - "Avatar" ist mit 800 Millionen Euro Einnahmen auf dem zweiten Platz der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Die "Herr der Ringe"-Hürde hat er damit genommen. Doch wer steht an der Spitze?

Das Sci-Fi-Epos "Avatar - Aufbruch nach Andorra" in 3D nahm nach Angaben des Branchenblattes "Hollywood Reporter" in seinen ersten drei Kinowochen weltweit 1,14 Milliarden Dollar (800 Millionen Euro) ein.

Jetzt hat "Avatar" nur noch "Titanic" vor sich, den Cameron 1997 auf die Leinwand gebracht hatte und der mit einem Einspielergebnis von 1,84 Milliarden zu Hollywoods bisher größtem Erfolg wurde.

Als letzte Hürde überwand "Avatar" am Mittwoch die Fantasy-Saga "Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs" (2003) von Peter Jackson. Sie hatte weltweit 1,12 Milliarden eingebracht und damit vor gut sechs Jahren den zweiten Rang auf der Blockbuster-Liste gewonnen.

Avatar vor allem in Europa erfolgreich

In Nordamerika liegt Camerons Abenteuer um blauhäutige Außerirdische derzeit bei Einnahmen von 374,4 Millionen Dollar. Mehr als doppelt so viel, 760,8 Millionen Dollar, flossen in die Kinokassen aller anderen Länder. Nach Angaben des Hollywood Reporter hatte Cameron auch mit seiner "Titanic" schon mehr Anklang in Europa und den anderen nicht amerikanischen Ländern gefunden als in den USA und Kanada.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nie wieder schlechtes Internet: Antenne zum Selbstbauen
München -  Sie benutzen einen Internet-USB-Stick und der stellt hin und wieder keine Verbindung her? Mit diesem einfachen Trick passiert Ihnen das nie wieder.
Nie wieder schlechtes Internet: Antenne zum Selbstbauen
Unerwünschte Android-Apps notfalls deaktivieren
Bei dem Kauf eines neuen Smartphones sind viele Apps schon vorinstalliert. Einige werden wahrscheinlich nie genutzt und sollen deshalb ihren Speicherplatz für andere, …
Unerwünschte Android-Apps notfalls deaktivieren
Telefonieren per Messenger-App: Das müssen Handynutzer wissen
Hannover - Immer mehr Messenger-Apps erlauben auch Sprachanrufe direkt aus dem Chat heraus. Das spart zwar Geld, knabbert aber auch am monatlichen Datenvolumen. Und hat …
Telefonieren per Messenger-App: Das müssen Handynutzer wissen
Neue Status-Funktion: WhatsApp macht auf Snapchat
Mountain View - WhatsApp wird mit einer neuen Funktion ein Stück mehr zum sozialen Netzwerk. Diese erinnert an den Messaging-Dienst Snapchat.
Neue Status-Funktion: WhatsApp macht auf Snapchat

Kommentare