+
AVMs Fritzbox mit LTE bringt flottes Internet auch in Häuser ohne Kabelanbindung. Foto: AVM GmbH

AVM bringt Fritzbox-Router für LTE-Datenfunk

Funk statt Kabel: AVM bringt eine neue Fritzbox auf den Markt. Sie soll vor allem für Schnelligkeit des Internetzugangs sorgen.

Berlin (dpa/tmn) - DSL- und Kabelanschlüsse gibt es nicht überall - schnelles Internet über LTE allerdings immer häufiger. AVMs LTE-Router Fritzbox 6820 LTE setzt auf den schnellen drahtlosen Internetzugang mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), sofern das Netz es hergibt.

Per WLAN-n (2,4 Gigahertz, bis zu 450 Mbit/s) oder über einen Gigabit-WLAN-Anschluss wird das Signal an Computer und Smartphones in der Umgebung verteilt. Bei schlechter LTE-Abdeckung im 4G-Netz funkt die Box auch per UMTS (3G) oder im wesentlich langsameren Edge oder GPRS-Netz (2G).

Der Router kann daheim und unterwegs genutzt werden und unterstützt auch Datenroaming. Mit 170 Gramm Gewicht ist die weiße Kiste relativ leicht. Im Handel kostet die Fritzbox 6820 LTE rund 200 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare