BAföG-Reform lässt Zahl der Bewerber steigen

- Die Zahl der bundesweiten BAföG-Empfänger ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das berichtet das Statistische Bundesamt. Im Jahr 2004 erhielten rund 810 000 Auszubildende die staatliche Förderung, davon 497 000 Studierende und 313 000 Schüler. Das ist insgesamt eine Steigerung um 4,3 Prozent. Fast jeder zweite Empfänger erhält eine Vollförderung, das heißt 585 Euro monatlich.

"Durch unsere BAföG-Reform haben junge Menschen wieder Vertrauen in die Ausbildungsförderung gefasst", erklärt Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD). "Ein Studium ist unabhängig vom Geldbeutel der Eltern möglich."Bulmahn betont, dass die Regierung auch in Zukunft dafür sorgen will, dass das BAföG als wichtiges Instrument der Chancengleichheit in der Bildung erhalten bleibt. Die Ministerin wirft der CDU vor, dass sie das BAföG zur Finanzierung von Darlehen für Studiengebühren abschaffen will. Alleine die Diskussion um die Studiengebühren hätte nach den jüngsten Erhebungen des Hochschul-Informations-Systems (HIS) die Studierneigung der Frauen gesenkt, so Bulmahn.Bund und Länder haben 2004 rund 2,2 Milliarden Euro in die Ausbildungsförderung gesteckt, 114 Millionen mehr als im Vorjahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare