+
Erst vier Jahre alt und schon am Ende? Google Plus hat schwer zu kämpfen. 

Neue Maßnahme bietet Raum für Spekulationen

Wird Google Plus bald begraben?

  • schließen

München - Um das soziale Netzwerk Google Plus steht es schlecht. Jetzt wurde auch die sehr umstrittene Verknüpfung zu YouTube aufgehoben. Ist das der Anfang vom Ende?

Eigentlich sollte Google Plus neue Konkurrenz für Facebook werden. Hat aber wohl nicht so ganz geklappt. Schon seit Beginn von Google Plus steht es schlecht um das soziale Netzwerk. Es wird bereits seit einem Jahr gemunkelt, dass Google das

Netzwerk sterben lassen will

Der neueste Schritt des Konzerns trägt auch nicht gerade zum Entkräften dieses Gerüchts bei. Wurde vor kurzem noch die umstrittene Verknüpfung von YouTube- und Google-Plus-Konten erzwungen, so distanziert sich Google jetzt davon. Im Klartext: Google hebt die 2013 eingeführte Verknüpfung auf, und in Zukunft wird der YouTube-Nutzer nicht mehr dazu gezwungen gleichzeitig ein Google Plus Profil zu besitzen. 

Ist das das Ende von Google Plus?

Eigentlich sollte die Verknüpfung dazu beitragen, die Nutzer auf Google Plus zu ziehen und das Netzwerk beliebter zu machen. Die Strategie hat allerdings so gut wie rein gar nichts bewirkt, ausgenommen von langen Hass-Debatten der Nutzer. Wer will schon gezwungen werden, einem weiteren sozialen Netzwerk beizutreten, nur um beispielsweise auf YouTube Videos hochladen oder kommentieren zu können?

Google plant wohl in den kommenden Monaten auch weitere Dienste von Google Plus abzuspalten. Ist das also wirklich das Ende von Google Plus? Vier Jahre nach dem Start des sozialen Netzwerks wird es also vielleicht schon wieder begraben. Eine ziemliche Schlappe für den Konzern aus Kalifornien.

mt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare