+
Durch längere Bildbeschreibungen können Twitter-Nutzer mit Sehschwäche den Inhalt von Bildern besser erfassen. Foto: Rolf Vennenbernd

Barrierefreiheit und Kurzclips - Die Social-Media-Updates

Fotos sind in Sozialen Netzwerken mindestens genauso bedeutend wie Texte. Doch für Menschen mit Sehschwäche sind sie schwerer zu erfassen. Twitter sorgt jetzt für Barrierefreiheit. Instagram bekommt eine Video-Funktion, und Whatsapp ermöglicht Textformatbefehle.

Mehr Bildtext für Twitter-Fotos

Twitter-Fotografen können ihren Fotos in den iOS- und Android-Apps nun bis zu 400 Zeichen lange Bildbeschreibungen hinzufügen. Damit sollen auch Nutzer mit Seheinschränkungen besseren Zugriff auf visuelle Inhalte bekommen. Die auch als Alternativtext (alt text) bekannten Beschreibungen müssen zunächst in den Einstellungen im Unterpunkt "Barrierefreiheit" aktiviert werden. Falls die Option fehlt, muss zunächst die neueste Version der Twitter-App heruntergeladen werden.

Mehr Video auf Instagram

Instagram-Nutzer können nun bis zu 60 Sekunden lange Videos auf der Plattform veröffentlichen. Bislang waren nur bis zu 15 Sekunden möglich. iOS-Nutzer können nach Installation von Version 7.19 der App außerdem aus mehreren Videoclips zusammenhängende Filme erstellen. Die Funktionen sind ab sofort verfügbar, eventuell dauert es einige Wochen, bis sie bei allen Nutzern freigeschaltet werden.

Mehr Textformatierung für Whatsapp

Manche Innovation spielt sich im Kleinen ab - so wie Textformatbefehle bei Whatsapp. Nutzer können nun Text fett, kursiv oder durchgestrichen schreiben. Zum Fetten wird einfach ein "*" vor und hinter das Wort gesetzt, Unterstriche "_" setzen das Wort kursiv, die Tilde "~" erlaubt das Schreiben durchgestrichener Worte. Momentan tauchen die Formatierungen nur in den App-Versionen von Whatsapp auf, sie können aber auch über Whatsapp-Web genutzt werden.

Mitteilung von Twitter

Mitteilung von Instagram

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Wer kennt das nicht: Viele schauen unterwegs schnell die Timeline bei Facebook durch. Wer dann einen interessanten Artikel entdeckt, muss sich nicht ärgern. Den Link …
Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Immer mehr historische Unterlagen des Bundesarchivs werden digitalisiert. Diese Bestände stehen im Netz in der Online-Datenbank zur freien Verfügung bereit.
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Dictate: Texte einsprechen statt tippen
Freihändig schreiben: Mit der Spracherkennung Dictate lassen sich leicht Texte diktieren und übersetzen. Das kleine Add-in gehört zu Microsofts Garage-Projekt und ist …
Dictate: Texte einsprechen statt tippen
Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick
Spotify, Deezer, Napster - Musikstreaming ist im Trend. Preislich sind sich die Anbieter sehr ähnlich. Aber welche Funktionen und Tarife gibt es? Neun Anbieter im …
Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick

Kommentare