Bayern an der Nordsee

- Wie die Wittelsbacher im 14. und 15. Jahrhundert ihre Fühler in Richtung Nordsee ausstreckten, davon berichtet am 19. Mai in der Bavaristischen Ringvorlesung der Münchner Historiker Professor Joachim Wild. Anknüpfungspunkt für den Schritt der Bayern zum nordwestlichen Rand des deutschen Reiches war das gute Verhältnis zwischen Ludwig dem Bayern und Graf Wilhelm dem Dritten von Hennegau-Holland.

<P>Vertieft wurden die Beziehungen, als Ludwig Wilhelms Tochter Margaretha heiratete. Nach dem Tod ihres Vaters setzte Margaretha ihren Sohn, Wilhelm als Regenten über die Grafschaften Hennegau, Holland, Seeland und die Herrschaft Friesland ein. Drei Generationen lang herrschten die Wittelsbacher nun über diese Gebiete.<BR><BR>Während ihrer Herrschaft machten sie die zu jener Zeit noch unbedeutende Stadt Den Haag zu ihrer Residenz. An der Nordsee schienen sich die Wittelsbacher sehr wohl zu fühlen, denn ihr Herzogtum Straubing - so wird Wild berichten - betraten sie kaum noch. In den Städten kam es unter ihrer Herrschaft zu einem wirtschaftlichen Aufschwung.<BR><BR>Das Ende der Herrschaft über die politisch und wirtschaftlich bedeutsamen Grafschaften kam mit dem Tod Herzog Johanns des Dritten. Er hatte keine Nachkommen, und seine Nichte Rakobäa konnte die Gebiete nicht halten. Nach und nach musste sie sie dem mit ihr verwandten Großherzog von Burgund überlassen.<BR><BR>Wilds Vorlesung findet statt um 19 Uhr im Audimax der Ludwig-Maximilians-Universität, Geschwister-Scholl-Platz 1. <BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mächtige Spionagesoftware aufgetaucht - sie liest auch WhatsApp-Chats aus
„Kaspersky“ hat eine mächtige Spionagesoftware entdeckt, die es schon seit 2014 gibt. Diese kann unter anderem WhatsApp-Chatverläufe ausspähen.
Mächtige Spionagesoftware aufgetaucht - sie liest auch WhatsApp-Chats aus
Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart
Die Lieblingsmusik ohne Störgeräusche auch beim Joggen genießen oder papierlos das nächste Firmen-Meeting meistern: Auf der Elektronikmesse CES Las Vegas wurden dieses …
Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart
Internet-Anschlüsse meist langsamer als verprochen
Ob DSL oder Kabel: In Sachen Geschwindigkeit gehen Anspruch und Wirklichkeit bei Internet-Anschlüssen oft weit auseinander. Noch finsterer sieht es aus, wenn man die …
Internet-Anschlüsse meist langsamer als verprochen
Amazon bringt Alexa-Radiowecker Echo Spot nach Deutschland
Klein, rund, intelligent: Amazons Echo Spot ist ein vernetzter Lautsprecher im Uhren-Design. Nutzer können ihn mit der Sprache steuern. Videoanrufe, Musikstreaming und …
Amazon bringt Alexa-Radiowecker Echo Spot nach Deutschland

Kommentare