+
Wer sich im Internet unbehelligt bewegt, hat mit Konsequenzen zu rechnen. Zum Beispiel bei Verletzungen des Urheberrechts. Foto:Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Recht im Netz

Bei Abmahnungen schnell reagieren und Fristen beachten

Das Internet ist voller Möglichkeiten und Medien. Doch nicht alle Angebote sind frei zugänglich. Wer Urheberrechte verletzt, muss mit Konsequenzen rechnen. Doch Vorsicht: Nicht alle Abmahnungen stellen berechtigte Forderungen.

Berlin (dpa/tmn) - Fotos auf der eigenen Webseite, heruntergeladene Spiele, Filme oder Musik: Bei solchen Inhalten aus dem Internet können Nutzer sich schnell eine Abmahnung wegen der Verletzung von Urheberrechten einhandeln. Das Problem: Längst nicht jede ist berechtigt.

Abmahnungen werden häufig missbraucht, um Nutzer einzuschüchtern und sie dazu zu bringen, Erklärungen abzugeben oder Zahlungen zu leisten, auf die eigentlich gar kein Anspruch besteht, warnt das Urheberrechtsportal "iRights.info". Trotzdem ist man den Experten zufolge in aller Regel gut beraten, sich nicht auf sein persönliches Urteil zu verlassen und eine Abmahnung als vermeintlich unberechtigte Abzocke abzutun. 

Was mitunter rechtmäßig und vor Gericht durchsetzbar ist, könnten letztlich nur Juristen beurteilen. Deshalb sei es bei einer Abmahnung wichtig, schnell zu reagieren, sich rechtlichen Beistand zu suchen und vom Abmahnenden gesetzte Fristen einzuhalten - auch wenn diese absurd kurz sein können.

Informationen und Tipps rund um Abmahnungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das kann Youtubes Bezahlangebot
Musikvideos, Audio-Alben, Playlists und Livestreaming ohne Werbeunterbrechungen: Das kostenpflichtige Abo-Angebot von YouTube ist nun auch in Deutschland verfügbar. Ein …
Das kann Youtubes Bezahlangebot
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Software-Updates stellen die reibungslose Smartphone-Nutzung sicher und schließen eventuelle Sicherheitslücken. Üblicherweise ploppen Updates Over-the-air auf, können …
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.