+
Das schlimmste was man bei einem Online-Abo tun kann, das einem auf betrügerische Weise angedreht wurde, ist zu bezahlen. Häufig reicht schon ein Widerspruch. Foto: Patrick Pleul/Symbolbild.

Dreiste Betrugsmasche

Bei Abofalle Routenplaner nicht bezahlen

Auf dreiste Weise wird einem online ein Abo angedreht und plötzlich soll man viel Geld bezahlen. Meistens handelt es sich um eine Betrugsmasche. Derzeit versuchen es Betrüger häufig mit Routenplanern. So kann man sich wehren:

Berlin (dpa/tmn) - Vor Abofallen im Zusammenhang mit Routenplanern im Internet warnt aktuell der Verbraucherzentrale Bundesverband. Um eine Route zu planen, sollen sich Nutzer bei der Masche vorher mit einer E-Mail-Adresse registrieren. Dabei können sie die Nutzungsbedingungen aber nicht lesen.

Zum Teil verlocke auch ein Gewinnspiel dazu, den Planer zu nutzen. Es folgen horrende Rechnungen von bis zu 500 Euro wegen eines angeblich abgeschlossenen Abos. Die Summe soll mit Amazon-Gutscheinen beglichen werden. Als Beispiele werden "routenprofi.net", "maps-routenplaner.com" oder "maps-routenplaner-24.net" genannt.

Nutzer, die auf die Masche hereingefallen sind, sollen keinesfalls bezahlen. Die Verbraucherzentralen bieten für Betroffene Hilfe und einen Musterbrief für ein Widerrufsschreiben an.

Marktwächterwarnung der Verbraucherzentrale

Hinweise des LKA Niedersachsen

Musterbrief der Verbraucherzentrale (PDF)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare