+

Vorbereitung ist alles

Handy geklaut? So halten Sie den Schaden gering

Berlin - Bei einem Handy-Diebstahl ist der Ärger groß - und er wächst, wenn der Räuber weiter das Handy nutzt und sogar eigene Kosten entstehen. Deshalb sollte man frühzeitig Maßnahmen treffen.

Wird das Smartphone gestohlen oder geht verloren, sollte man vorbereitet sein, um die SIM-Karte beim Provider sperren lassen und gegebenenfalls Anzeige erstatten zu können. Dazu sollte man sich die Daten notieren, die man in solchen Situationen benötigt, rät die Verbraucherzentrale NRW.

Sie bietet im Internet einen entsprechenden Notfallkärtchen-Vordruck an. Darauf kann man etwa die SIM-Karten-Nummer sowie die 15-stellige IMEI-Nummer (erscheint nach Eingabe von *#06# im Display) vermerken, aber auch die Hotline-Nummer seines Providers. Kunden-Kennwort oder -PIN sowie die die Sperrcodes für SIM-Karte und Gerät schreibt man aber besser nicht auf, sondern merkt sie sich.

Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten, sein Handy bei Verlust zu orten. Welche das sind, lesen Sie hier.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das ist das erste Selfie-Video der Welt
Meerbusch - Heute sind Selfies, egal ob als Foto oder Video, eine Selbstverständlichkeit. Doch 1967? Da war das eine Sensation - auch wenn das, was auf dem ersten …
Das ist das erste Selfie-Video der Welt
Nokia 3310 ist zurück: Schon diese Woche zu kaufen?
Barcelona - Beim Mobile World Congress in Barcelona wurde das neue, alte Nokia 3310 vorgestellt. Wir sagen Ihnen, was das Nokia 3310 alles kann, worauf Sie verzichten …
Nokia 3310 ist zurück: Schon diese Woche zu kaufen?
Absatz-Abstände in Word anpassen
In der Textverarbeitung Microsoft Word lässt sich das Textdesign individuell einstellen. Ein angemessener Zeilen- und Zeichenabstand verbessert die Lesbarkeit.
Absatz-Abstände in Word anpassen
Günstige Handys im Test: Was können Billig-Smartphones?
Während Top-Handys 1.000 Euro kosten können, gibt es auch ein immer größeres Angebot von günstigen Smartphones für gerade mal 200 Euro. Was ist besser?
Günstige Handys im Test: Was können Billig-Smartphones?

Kommentare