+
Bei Skype bleiben Log-ins häufig unerkannt aktiv. Über das Chat-Fenster des Messengers können sich Nutzer bei allen Geräten auf einmal abmelden. Foto: Sebastian Kahnert

Bei Skype richtig ausloggen

Berlin (dpa/tmn) - Skype nervt hin und wieder mit vergessenen Log-ins, mitunter scheint es auch Phantom-Log-ins zu geben. Das Ergebnis ist dasselbe: Man wird als online angezeigt, obwohl man es nicht ist. Das können Nutzer verhindern.

Um aktive Log-ins bei beliebigen Geräten aufzuspüren, gibt man im Chat-Fenster des Messenger einfach den Befehl "/showplaces" (ohne Anführungen) ein. Und mit "/remotelogout" loggt man sich bei allen Geräten oder Programm-Instanzen auf einmal aus - ausgenommen davon ist natürlich nur der Skype-Client, den man gerade nutzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Whatsapp-Kettenbrief mit neuem Namen in Umlauf
"Tobias Mathis" statt "Ute Christoff": Whatsapp-Nutzer werden derzeit vor dem Kontakt mit diesem Mann gewarnt. Das Ganze ist ein Kettenbrief, der in ähnlicher Form schon …
Whatsapp-Kettenbrief mit neuem Namen in Umlauf
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Das Smartphone mit dem eigenen Iris-Muster zu entsperren, soll Daten vor fremdem Zugriff schützen. Dieses Sicherheitsversprechen ist offenbar etwas hochgegriffen. …
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Wuhan - Im Schach sind Computer mittlerweile kaum mehr zu schlagen. Beim japanischen Brettspiel Go hatte 3000 Jahre lang der Mensch die Nase vorn - bis jetzt.
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn
Wer hat das beste Netz - Telekom, Vodafone oder O2? Das wollte die Stiftung Warentest wissen. Sie prüfte unter anderem die Downloadgeschwindigkeit und das Videostreaming …
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn

Kommentare