+
Bei Skype bleiben Log-ins häufig unerkannt aktiv. Über das Chat-Fenster des Messengers können sich Nutzer bei allen Geräten auf einmal abmelden. Foto: Sebastian Kahnert

Bei Skype richtig ausloggen

Berlin (dpa/tmn) - Skype nervt hin und wieder mit vergessenen Log-ins, mitunter scheint es auch Phantom-Log-ins zu geben. Das Ergebnis ist dasselbe: Man wird als online angezeigt, obwohl man es nicht ist. Das können Nutzer verhindern.

Um aktive Log-ins bei beliebigen Geräten aufzuspüren, gibt man im Chat-Fenster des Messenger einfach den Befehl "/showplaces" (ohne Anführungen) ein. Und mit "/remotelogout" loggt man sich bei allen Geräten oder Programm-Instanzen auf einmal aus - ausgenommen davon ist natürlich nur der Skype-Client, den man gerade nutzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare