+
Wer Steam immer in der Bibliothek startet, schaut seltener in den Shop - und spart so ein bisschen Geld. Screenshot: Steam Foto: Steam

Weniger Verlockung

Bei Steam direkt in der Bibliothek starten

Computerspiele machen Spaß, doch bei den vielen Neuerscheinungen der heutigen Zeit kann schon mal der Überblick leiden - und die Zeit. Wer vor lauter Sonderangeboten auf Steam kaum noch zum Spielen kommt, sollte es mit einem Trick probieren.

Berlin (dpa/tmn) - Die Spieleplattform Steam lockt im Shop-Bereich mit immer neuen Angeboten und Rabatten. Da kauft man dann vielleicht auch einmal ein Spiel, obwohl man es weder braucht noch unbedingt spielen will - einfach, weil es gerade günstig ist.

Wer die lockenden Angebote von der Steam-Startseite besser umgehen will, kann die Grundeinstellungen verändern und am besten die eigene Spielebibliothek zur Startseite machen.

Über das Menü "Steam" kommt man in die Einstellungen. Dort kann man unter dem Unterpunkt "Oberfläche" das Startfenster auswählen. Hier lässt sich "Bibliothek" auswählen, so dass beim Start immer die bereits gekauften Spiele zu sehen sind.

Ebenfalls hilfreich für den Überblick: Die Spiele in der Bibliothek sortieren. Dazu legt man mit einem Rechtsklick auf einen Eintrag in der Bibliothek unter "Kategorien bearbeiten" eine neue Kategorie an. Sinnvolle Ordnernamen wären zum Beispiel "Durchgespielt", "Noch spielen" oder "Langweilig". Ein Spiel kann man einer Kategorie hinzufügen, indem man erneut über einen Rechtsklick "Kategorien bearbeiten" auswählt und das Spiel entsprechend einordnet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Banking: So gestalten Sie es sicherer
Wir verraten hier einige wertvolle Tricks und Tipps, wie man Online-Banking besonders sicher gestalten kann. Ein paar No-Gos gibt es nämlich auf jeden Fall.
Online-Banking: So gestalten Sie es sicherer
Nasa-Forscher finden zehntausende Jahre alte Mikroorganismen
Boston - Wissenschaftler der US-Weltraumbehörde Nasa haben in einem mexikanischen Höhlensystem bis zu 60.000 Jahre alte lebende Mikroorganismen gefunden, die in …
Nasa-Forscher finden zehntausende Jahre alte Mikroorganismen
China baut neuen Supercomputer
Peking - China hat mit dem Bau eines neuen Supercomputers begonnen, der den bisher schnellsten Rechner der Welt bei der Geschwindigkeit deutlich überflügeln soll.
China baut neuen Supercomputer
Natur-Fotos: Seitliche Sonne liefert Schattenspiele
Ein beliebtes Motiv bei Hobbyfotografen sind Bäume. Jedoch kann es passieren, dass der Baum auf dem Foto weit weniger beeindruckt als beim tatsächlichen Anblick. Wer das …
Natur-Fotos: Seitliche Sonne liefert Schattenspiele

Kommentare