+
Facebook umwirbt angeblich den früheren Obama-Sprecher Robert Gibbs.

Bericht: Facebook will Obamas Ex-Sprecher

Berlin - Facebook umwirbt angeblich den früheren Obama-Sprecher Robert Gibbs. Der 39-jährige solle das Kommunikationsteam des weltgrößten Online-Netzwerks vor dem 2012 erwarteten Börsengang verstärken.

Das berichtete das “Dealbook“-Blog der “New York Times“ am Montag. Gibbs war im Februar nach gut zwei Jahren als Sprecher des Weißen Hauses zurückgetreten. Er habe vor einem Wechsel in die Privatwirtschaft eigentlich die Kampagne für die Wiederwahl von Barack Obama unterstützen wollen, Facebook dränge ihn jedoch zu einer schnellen Entscheidung, hieß es unter Berufung auf Gibbs' Vertraute. Der Wert von Facebook wird aktuell auf mehr als 60 Milliarden Dollar geschätzt, der für Mai 2012 erwartete Börsengang könnte zu den größten der Geschichte zählen.

Facebook: Diese DFB-Stars haben die meisten Fans

Facebook: Diese DFB-Stars haben die meisten Fans

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare