+
Arbeiten im Paradies: Australien sucht einen Insel-Sitter.

Stellenausschreibung für den besten Job der Welt

In der Sonne liegen, schwimmen und reisen - und damit auch noch Geld verdienen. Das kann, wer sich für das Tourismusamt in Queensland, Australien bewirbt.

Sie nennen es den besten Job der Welt. Und damit haben sie wohl auch recht. Nachdem das Tourismusamt von Queensland in Australien sein Jobangebot in die Welt schickte, stürmten eine Million Interessenten die Website. Unter der Last brach am Dienstag der Server zusammen.

Jetzt läuft die Seite wieder (zwar langsam, aber immerhin) und die Welt kann sich bis zum 22. Februar bewerben. Ab 1. Juli ist man ein halbes Jahr Island Caretaker, also Insel-Aufpasser, auf Hamilton Island am Great Barrier Reef.

Die Bedingungen:

Der Bewerber muss mindestens 18 Jahre alt sein, ...

... Lust auf Abenteuer haben, ...

... kommunikativ sein und ...

... mindestens ein Jahr Erfahrung in einem relevanten Bereich haben.

Die Bewerbung:

Jeder Bewerber muss ein Video von sich drehen, das höchstens 60 Sekunden lang sein darf. Darin muss er darstellen, warum er der Richtige für den Job ist. Die Videos werden auf der Website veröffentlicht - die Nutzer wählen ihren Lieblingskandidaten aus.

Die Aufgaben des Island Caretakers:

Der Caretaker muss in erster Linie die Ausflugsmöglichkeiten erkunden, tauchen, wandern, Wassersport betreiben und darüber in einem wöchentlichen Blog berichten. Mit Texten, Bildern und Videos soll er für die Tourismusregion werben.

Außerdem muss er die Fische füttern, den Pool säubern und mindestens einmal mit dem Postflugzeug über die Inseln fliegen.

Vergütung:

Das Tourismusamt stellt eine Drei-Zimmer-Wohung, zahlt Hin- und Rückflug und 150.000 Australische Dollar (80.000 Euro).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

Kommentare