+
In diesem Fall keine Fälschung: Beyoncé.

Beyoncé schickt Doppelgängerin zu Privat-Führung ins Museum

Destinys-Child-Star Beyoncé sorgte in Wien für große Verwirrung. Eine Privat-Führung im Kunstmuseum ließ sie platzen. Dafür schickte sie eine Doppelgängerin.

Zur selben Zeit shoppte die richtige Beyoncé auf der Kärtner Straße in Wien, wie oe24.at berichtet. Dort soll sie die Malteserkirche besichtigt und in einem Kleidergeschäft eingekauft haben.

Der Direktor des Albertina-Museums, Klaus Albrecht Schröder, musste sich mit der Doppelgängerin, genauer gesagt einer Fälschung, begnügen. Die ließ sich von Paparazzi ablichten und schrieb bereitwillig Autogramme.

Beim renommierten Museum stieß Beyoncés Verhalten laut blick.ch auf wenig Verständnis. "Wir finden das eine Frechheit", sagte Sprecherin Verena Dahlitz gegenüber der Nachrichtenagentur APA. "Wir haben am Dienstag schon leichte Zweifel gehabt", meinte sie weiter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
Ein kleiner Klick auf den falschen Link kann jetzt viel Ärger verursachen: Augenscheinlich kursiert bei Facebook gerade eine besonders perfide Kettenmail.
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
iPhone 8: Die acht wichtigsten Fragen zum neuen Apple-Smartphone
Im September stellt Apple das iPhone 8 vor, das technisch aufwändigste und teuerste iPhone aller Zeiten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
iPhone 8: Die acht wichtigsten Fragen zum neuen Apple-Smartphone
Das #Hashtag feiert Twitter-Geburtstag
Ob #JeSuisCharlie, #RefugeesWelcome oder #FreeDeniz: Weltbewegende Ereignisse werden heutzutage mit Hashtags verbunden. Die Raute hat die Kommunikation im Internet …
Das #Hashtag feiert Twitter-Geburtstag
Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen
"The Escapists 2" will an den großen Erfolg des Originals anknüpfen. Neben neuen Features enthält der Nachfolger auch einen Multiplayer-Modus und das beim Vorgänger …
Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen

Kommentare