+
Miniaturbibel: Mehr als 140 Zeichen brauchen auch Bibelverse nicht immer.

Die Bibel in 140 Zeichen: Twitter-Rekord ist gelungen

Bis Pfingstmontag hatten sie sich Zeit gegeben, doch schon am Samstag hatten sie es geschafft: Auf Twitter kann man jetzt die komplette Bibel - leicht gekürzt - nachlesen.

Seit Pfingstsamstag steht die komplette Bibel in leicht verdaulichen Häppchen Online. Mehr als 3000 Nutzer beteiligten sich an der Aktion des neuen Online-Portals Evangelisch, das am 24. September freigeschaltet wird. Die Macher der Seite ließen die Heilige Schrift in 3906 Nachrichten à 140 Zeichen zusammenfassen. Nachlesen kann man das bei Twitter, dort aber nur chronologisch rückwärts, und hier.

Gestartet wurde der gelugenene Rekordversuch am 20. Mai zu Beginn des evangelischen Kirchentags in Bremen. Unter den Teilnehmern waren auch zahlreiche Prominente, schreibt die Netzeitung.

Und dass nicht immer alles bierernst sein muss, was mit Kirche zu tun hat, beweisen die Administratoren der Seite auch. Sie ließen auch Beschreibungen zu, die die Heilige Schrift in die Umgangssprache übersetzen. So herrschte nach der Erschaffung der Welt erstmal „Tohuwabohu“.

Auch im Blog der Seite lassen die Autoren Blicke hinter die Kulissen zu. Nicht nur wird dort der humorvolle Spot präsentiert, sondern auch ein Making Of angeboten, das den anstrengenden Drehtag dokumentiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare