"Big Brother Awards": 350 Vorschläge für "Datenkraken"

- Bielefeld - Zweifelhafte Auszeichnung: Datenschützer verleihen am 20. Oktober in Bielefeld im Kampf gegen Verletzungen der Privatsphäre von Bürgern zum siebten Mal die "Big Brother Awards".

Mehr als 350 Vorschläge für den "Negativpreis für Datenkraken" seien eingereicht werden, teilten die Ausrichter vom Verein Foebud am Freitag in Bielefeld mit. Der Preis wird in verschiedenen Kategorien, darunter Politik, Verbraucherschutz, Wirtschaft und Technik vergeben. Auffällig sei, dass sich Arbeitnehmer, die im Alltag oft gezwungen seien, "ihre Bürgerrechte am Fabriktor abzugeben", scheuen, Vorschläge einzureichen.

Die Politik habe zudem im Rennen um die eifrigste Datenkrake die Wirtschaft nahezu eingeholt, hieß es. Dieses Jahr werde der Preis in der Kategorie Politik deswegen gleich zwei Mal vergeben. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählten etwa der frühere Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) für die Antiterrorgesetze und sein "Lebenswerk", das Lkw-Mautsystem von Toll Collect und Microsoft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare