Bilder merken ist wie Lippenlesen

- Jeder kennt die Situation: Man wird aufgefordert, sich einen Gegenstand für kurze Zeit zu merken. Wäre es kein Bild, sondern ein Wort, könnte man es ständig wiederholen, um es nicht zu vergessen. Wie aber funktioniert das mit einem kurz gesehenen Bild?Forscher nahmen bisher an, man würde es sofort in den Begriff umwandeln und es sich so merken. Dass das nicht stimmt, haben jetzt Neuropsychologen der Ruhr-Universität Bochum herausgefunden.

Mit der Kernspintomographie und einem Gedächtnistest wies ein Team um Boris Suchan nach, dass ein gesehenes Bild erst in dem Moment in den dazugehörigen Begriff umgewandelt wird, in dem die Versuchsperson das Wort tatsächlich hört.

Die Neuropsychologen meinen, dass wir, um uns etwas merken zu können, es ständig wiederholen, um dem Vergessen entgegenzuwirken. Wie aber können Bilder wiederholt werden?

"Bisher ging man davon aus, dass Bilder in Worte umgewandelt werden", erklärt Suchan. "Wenn das so wäre, müsste es Menschen leichter fallen, sich an Bilder zu erinnern, die sie zu einem späteren Zeitpunkt mit gesprochenen Worten verbinden", folgerte er.

Um dies zu beweisen, entwickelte er einen Gedächtnistest, bei dem er Versuchspersonen im Wechsel Bilder von Gegenständen und vorgesprochene Wörter darbot, die die Gegenstände repräsentierten. Die Versuchspersonen mussten sich einen Gegenstand merken und ihn dann unter den Bildern oder Wörtern wieder erkennen. "In einigen Fällen wurden die Gegenstände als Bild gezeigt, später aber als gesprochenes Wort abgefragt oder umgekehrt", erläutert Suchan. Während des Tests beobachteten die Forscher die Gehirnaktivität der Probanden im Kernspintomographen.

So konnten sie zeigen, dass die Umwandlung des Bildes in das dazugehörige Wort erst dann passiert, wenn ein Bild mit einem gesprochenen Wort, das dem Bildinhalt entspricht, dargeboten wird. "Ähnliche Phänomene beobachtet man auch bei Menschen, die Worte von den Lippen lesen", sagt Suchan. "Sie nehmen die Lippenbewegung bildhaft wahr und formen das Gesehene in Wörter um."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage

Kommentare