Bildwissenschaften

- In diesem Semester findet im großen Vortragssaal (Raum 242) des Zentralinstituts für Kunstgeschichte der LMU, Meisertraße 10, wieder ein Kolloqium rund um Bildthematik und bildliches Wissen statt. Es richtet sich an Studenten, "Post-Docs", aber auch an alle, die sich für die Entwicklung einer allgemeinen Bildwissenschaft interessieren.

Nach jeweils zwei Impulsreferaten von Experten unterschiedlicher Fachrichtungen sollen Fragen der visuellen Wahrnehmung, des bildlichen Wissens, der Genese und Deutung von Bildern diskutiert werden. Ziel ist es, den interdispiplinären Dialog zu fördern und einen bildwissenschatlichen Studiengang zu entwickeln, sind doch bildwissenschaftliche Fragen für Neurobiologen, Hirnforscher, Kunsthistoriker, Informationswissenschaftler und Philosophen, Publizisten, Betriebswirte, Anthropologen, Kybernetiker, Archäologen und Evolutionspsychologen gleichermaßen von Bedeutung. Anmeldung bei Petra Carl: petra.carl@hwz.uni-muenchen.de.

Infos und Termine unter www.zikg.lrz-muenchen.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Auf einem modernen PC Game-Klassiker wie "Command&Conquer" oder den ersten Teil der "Witcher"-Triologie spielen? Das geht ab sofort mit einem neuen Treiber für …
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Mehr Sicherheit für das Smartphone erhalten Nutzer nur mit regelmäßigen Updates. Doch Android-Geräte haben da manchmal das Nachsehen. Mit Project Treble will Google das …
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden

Kommentare