Blick in die Martinsrieder Biotech-Gründerszene

- Lohnt es sich für Biowissenschaftler eigentlich noch, nach der Uni eine Ausgründung zu versuchen? Die Biotech-Unternehmer im Martinsrieder Gründerzentrum machten bei einem Tag der offenen Tür kein Hehl daraus, dass sie in dem derzeitigen Finanzkrisen-geschüttelten Umfeld auch eine "Zeit der Krise" erleben.

<P>Doch wer auf zukunftsträchtige Neuentwicklungen setzt, kann durchhalten, das machten jene Wissenschaftler deutlich, die mit biochemisch-gentechnischen Top-Entwicklungen, wie den "maßgeschneiderten Krebstherapien", eine Ausgründung gewagt haben. </P><P>Die Unikarriere mit der Firmengründung zu vertauschen (oder zu komplettieren) - dazu haben sich die Gründer von derzeit 22 Firmen entschlossen. </P><P>Zwei Gründer haben in den letzten Monaten Insolvenz anmelden müssen, mehrere sind so groß geworden, dass sie ausgezogen sind. Auch neue Interessenten meldeten sich. Damit ist die Frage, ob sich Firmengründungen noch lohnen, schon beantwortet.<BR>Das Studium selbst ist sowieso interessant, besonders in München, wo die Studenten an den beiden Universitäten zwischen verschiedenen Studiengängen der Life Science-Fächer, wie Biologie, Biochemie, Molekulare Biotechnologie oder auch der Medizin wählen können.</P><P>Je früher sich die Studenten auch mit dem Biotech-Firmenmarkt befassen, umso besser sind sie später vorbereitet. Am 13. November organisiert deshalb die btS, die "biotechnologische Studenteninitiative" wieder eine große Firmenkontaktmesse, die "ScieCon", und zwar im Münchner Klinikum Großhadern. <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare