+
Bluetooth-Schlösser sind zwar modern, aber auch risikobehaftet. Foto: Andrea Warnecke

Sicherheitsrisiko

Bluetooth-Schlösser lassen sich recht einfach knacken

Türen mit einem materiellen Schlüssel zu öffnen, gehört der Vergangenheit an. Im Zeitalter der Digitalisierung kommen Technologien wie Bluetooth zum Einsatz. Allerdings weisen solche Schlösser noch einige Mängel auf.

Hamburg (dpa/tmn) - Bluetooth-Schlösser sollen den Zugang zu Wohnungen oder Behältern auch ohne herkömmlichen Schlüssel ermöglichen - sie sind offenbar aber ein Sicherheitsrisiko.

Wie ein Vortrag des Schlossknackers "Ray" von den Sportsfreunden der Sperrtechnik auf dem Chaos Communication Congress in Hamburg zeigt, lassen sich die per App zu öffnenden Schlösser teils mechanisch, teils elektronisch knacken. In einem Fall genügte es, den Sperrbolzen mit einem kleinen Blech zu öffnen, ein anderes Modell ließ sich mit Hilfe eines Magneten öffnen. In einem dritten Fall gelang es den Tüftlern, die Kommunikation zwischen App, Schloss und Onlineplattform zu entschlüsseln.

Bereits im August 2016 hatten Sicherheitsexperten im Rahmen der Konferenz Defcon 24 vorgeblich smarte Schlösser getestet. 12 von 16 untersuchten Modellen ließen sich ohne viel Mühe öffnen, einige versandten Zugangsdaten sogar im Klartext.

Bericht von heise online über Defcon

Präsentation über Sicherheitsprobleme von Bluetooth-Schlössern (pdf)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare