Blumengrüße übers Internet

- Frankfurt/Main - Zum Muttertag ist inzwischen auch das Verschicken von Blumen mit Hilfe des Internet besonders beliebt. Allerdings gibt es unter den Online-Anbietern große Unterschiede, fand das in Frankfurt erscheinende Magazin "Ökotest" heraus.

<P>Bei vier von 18 getesteten Diensten kamen die Sträuße im Wert von 25 Euro mit geknickten oder abgebrochenen Blütenköpfen an. Zwei Firmen lieferten völlig andere Blumen als die Fotos im Internet versprachen. Eine vergaß die Bestellung, obwohl die Ware bezahlt war. Auch bei den Preisen gebe es Unterschiede, da Versand- und Servicegebühren variierten.</P><P>Fast alle Versender lieferten die bestellten Sträuße pünktlich, heißt es in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift. 7 von 18 Anbietern erhielten die Note "sehr gut". Vier weiteren wurden ein "guter" Service attestiert. Zwei wurden mit "mangelhaft" bewertet.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare