+
Bei der 1500 Folge hatten alle noch Träume. Zlatko war einer von ihnen. Heute kennt ihn keiner mehr.

Video des Tages: In Indien läuft „Big Brother“ mit Erfolg

Mumbai - Schwer haben sie sich getan, die indischen Fernsehmacher. Das Konzept „Big Brother“ passt so gar nicht in die kulturellen Ansprüche der Inder. Dann haben sie sich doch getraut.

Seit Oktober dürfen die Inder die dritte Staffel von „Big Boss“, dem indischen „Big Brother“ im Fernsehen bestaunen. Während hierzulande kaum noch einer die Gewinner der einzelnen Staffeln kennt, versuchen die indischen Fernsehmacher das Format am Leben zu erhalten.

Neben dem deutschen Starlet Claudia Ciesla (bekannt durch Oben-Ohne-Duell in der „SUN“), von der sich die Macher höhere Einschaltquoten erhoffen, sind die Bewohner eher bieder. Die Einrichtung des Hauses ist futuristisch gehalten. Daneben erwartet den Zuschauer eine Mischung aus Retrofarben in knalligen Neonpink und Grün. Ansonsten ist die Darbietung eher harmlos. Spannend wird es immer nur dann, wenn die Bewohner in einem kleinen Raum verschwienden, in dem sie dem Big Boss rede und Antwort stehen.

So geht es im „Big Boss“ Haus zu:

Video des Tages

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.