Brandgefahr: Asus tauscht Notebook-Akkus aus

Ratingen - Asus tauscht eine Reihe von Notebook-Akkus aus. Betroffen sind die Batterien aus Notebooks der Serien ASUS X51 und Pro52, die im Jahr 2007 ausgeliefert wurden.

Die Akkus können überhitzen und einen Brand auslösen - allerdings nur unter seltenen Umständen, wie der Hersteller in Ratingen betont. Betroffene Kunden erhalten kostenlos einen Ersatz-Akku. Weitere Informationen zum Austauschprogramm finden Verbraucher im Internet unter http://rma.asus.de/battery/battery.aspx?country=de.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/asus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Klingt im ersten Moment seltsam, das neue Feature, das eine Beta-Version von WhatsApp ankündigt: User sollen künftig eine neue Funktion nutzen können, wenn sie ihr Handy …
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln

Kommentare