+
Ein frisch Verheirateter übertrieb die Hochzeitsfeier und landete im Alkohol-Koma.

Bräutigam stirbt am Hochzeitstag

Nach einer Hochzeitsfeier in Taiwan geht der Bräutigam nach Hause, wo er ohnmächtig wird und schwarz anläuft. Vermutlich hatte er zu viel getrunken.

Der schönste Tag ihres Lebens wurde für eine Braut aus Taiwan zum schrecklichsten Tag: Am Tag ihrer Hochzeit starb ihr Bräutigam, ein Mann namens Wu, vermutlich weil er zu viel getrunken hatte, wie die Polizei vor Ort vermutet.

Nachdem er am Samstag mit etwa 100 Hochzeitsgästen in einem teuren Restaurant in Taipei gefeiert und getrunken hatte, wurde der 35-jährige Mitarbeiter einer Versicherung zuhause ohnmächtig. Das berichtete die taiwanesische Zeitung Liberty Times laut Yahoo.

Ob er gesundheitliche Probleme hatte, ist nicht bekannt. „Alle hatten viel Spaß“, sagte die Organisatorin der Restaurant-Party Linda Chien. „Wir wissen nicht, was danach passiert ist.“

Wu wurde ins Krankenhaus gebracht, nachdem sich sein Gesicht schwarz gefärbt hatte, heißt es in dem Bericht. Er starb trotz Behandlung, sagte eine Sprecherin des Krankenhauses.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare