Briefmarken, handgemacht!

Stampit Home - Die Home-Version muss auf dem Computer installiert werden. Für den Frankiervorgang wird eine Internetverbindung benötigt, um stets die aktuellsten Preise und Produkte anbieten zu können.

Außerdem wird über das Internet eine gesicherte Verbindung zur persönlichen Portokasse aufgebaut und der Betrag für den aktuell zu frankierenden Brief abgebucht.

Sehr praktisch ist die bereits angesprochene Möglichkeit direkt aus der Textverarbeitung heraus zu frankieren, was die Verwendung eines Fensterbriefumschlages möglich macht.

Mit der Seriendruckfunktion können Mailings an eine größere Zahl von Empfängern direkt aus Stampit oder den Textverarbeitungsprogrammen heraus gedruckt und gleichzeitig frankiert werden. Das Frankierjournal hilft außerdem, den Überblick zu behalten.

Wird ein DHL-Paket mit der Software frankiert, kann per Klick eine Sendungsverfolgung eingeleitet werden, und der derzeitige Status der Sendung (z.B. "Die Sendung wurde im Einlieferungs-Paketzentrum bearbeitet") ermittelt werden.

Der einmalige Lizenzbetrag für Stampit Home beträgt 9,50 Euro. Ein Upgrade von Stampit Home auf Stampit Business kostet  74 Euro, im Aktionszeitraum bis 30. September 2007 nur 48,95 Euro.

 Das bieten die Versionen im Einzelnen:

Stampit Web Stampit Business zurück

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taxi-Apps lohnen meist nur in größeren Städten
Ein Taxi zu rufen ist per App bequemer als per Telefon. So kann man die Anfahrt verfolgen und bequem digital bezahlen. Doch funktionieren die Apps überall gleich gut?
Taxi-Apps lohnen meist nur in größeren Städten
Google-Messenger Allo im Browser nutzen
Viele Messenger sind nicht nur auf dem Smartphone nutzbar - sondern auch in Web-Browsern. Auch Googles Messenger kann jetzt so genutzt werden.
Google-Messenger Allo im Browser nutzen
Das iOS-Kontrollzentrum hat noch eine zweite Seite
Wer schnell auf die wichtigsten Einstellungen in iOS zugreifen will, nutzt das Kontrollzentrum. Das ist erstaunlich vielfältig und hält mehrere Funktionen für den Nutzer …
Das iOS-Kontrollzentrum hat noch eine zweite Seite
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
Ein kleiner Klick auf den falschen Link kann jetzt viel Ärger verursachen: Augenscheinlich kursiert bei Facebook gerade eine besonders perfide Kettenmail.
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf

Kommentare