+
Im Videospiel "EA Sports UFC" tritt Bruce Lee gegen Mixed Martial Arts Kämpfer an.

Videospiel EA Sports UFC

Bruce Lee lebt! Sehen Sie den Gänsehaut-Trailer

  • schließen

40 Jahre nach seinem Tod kehrt Kung-Fu-Legende Bruce Lee zurück. Im Videospiel "EA Sports UFC" tritt er gegen Mixed Martial Arts Kämpfer an. Hier sehen Sie den Gänsehaut-Trailer.

Blitzschnelle Fäuste. Kicks, die einschlagen wie Geschosse. Keine guten Aussichten für die Käfigkämpfer der weltbekannten Mixed-Martial-Arts-Liga UFC. Bruce Lee, † 32) steigt in den Käfig, um die härtesten Fighter der Welt aufzumischen. Videospiel-Entwickler EA Sports bringt den König des Kung Fu zurück. Zumindest in die digitale Welt von "EA Sports UFC", das Mitte Juni herauskommt. Ein Trailer zeigt, wie Bruce Lee die Ultimate Fghter der Reihe nach zerlegt. Drehkick zum Kopf. Bamm! Licht aus. Armhebel am Boden. Aufgabe! Fans können sich im Gänsehaut-Video, das Szenen  des echten Bruce Lee mit Spielgrafik mischt, schon mal darauf einstimmen, die Martial-Arts-Legende persönlich zu.

Auch die UFC Fighter zeigen sich begeistert. Anthony Pettis, Leichtgewichts-Champion meint über: "Bruce Lee ist der Mann. Bruce Lee ist der Grund, warum die meisten von uns Jungs mit Mixed Martial Arts angefangen haben." UFC-Präsident Dana White sagt: "Bruce Lees Imagean sich ist sehr mächtig."

EA Sports UFC erscheint am 18. Juni für die neuen Konsolen XBox One und Playstation 4. Voraussichtliche Altersfreigabe: Ab 18 Jahren.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare