+
Liest für einen Zuschauer: Rafik Schami und andere Autoren machen mit beim Projekt Zehnseiten.de.

Buchwerbung wird beweglich

Um neue Zielgruppen zu erschließen, nutzen Buchverlage neuerdings das Internet. Autoren, die im Video vorlesen, und aufwendig produzierte Buchtrailer ersetzen Zeitungsanzeigen.

Rafik Schami spricht zum Publikum. Er liest aus seinem neuen Buch vor. Um ihn zu sehen, muss man nicht darauf warten, dass der Schriftsteller in der nächst größeren Stadt eine Lesung hält - man kann ihn im Internet besuchen. Die Betreiber von Zehnseiten.de haben Autoren gefilmt, die aus ihrer Neuerscheinung zehn Seiten vorlesen.

Wie dieses Format halten viele Ideen Einzug auf den Buchmarkt. Verlage verzichten teilweise schon auf die Bewerbung in Zeitungen - sie nutzen das Internet. Eine Möglichkeit sind die Buchtrailer, die neuerdings statt eines Klappentextes auf den Online-Auftritten der großen Buchhandelsketten zu sehen sind. Auch auf Youtube findet man die Trailer.

In kurzen, teils aufwendig produzierten Filmen lassen die Verlage ihre Neuerscheinungen bewerben. Agenturen produzieren die Kurzfilme, die mal animiert sind, so wie im Trailer zu Christian Krachts Roman "Ich werde hier sein im Sonnenlicht und im Schatten". Mal stellen die Trailer den Autor in den Mittelpunkt, wie für das Buch der TV-Moderatorin und Innenarchitektin Tine Wittler.

Der Club Bertelsmann verbindet die Marketingidee mit einem Wettbewerb. Er ruft jedes Jahr junge Filmemacher dazu auf, Buchtrailer zu gestalten. Gerade wurden die diesjährigen Gewinner gekürt. Den Publikumspreis erhielt Marc Thümmler für seinen Film zu Charles Baudelaires "Die Blumen des Bösen".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare